Aktuell

BASKETBALL: Speyerer beweisen Kampfgeist

Die Ahorn Camp BIS Baskets Speyer haben in der Zweiten Basketball-Bundesliga ProB ihr erstes Saisonspiel gewonnen. Die Pfälzer setzten sich in einer überaus spannenden Partie nach dem missglückten Rundenstart gegen Erfurt mit 88:86 (36:42) bei den Frankfurt Skyliners II durch.

   „Das war ein ganz wichtiger und auch verdienter Sieg. Allerdings dürfen wir uns nicht darauf ausruhen“, betonte BIS-Trainer Carl Mbassa.

   Die Uhr in der Basketball-City Mainhattan zeigte noch neun Sekunden Restspielzeit an, als Mbassa beim Stand von 86:86 eine Auszeit nahm. Seine Schützlinge setzten die Anweisungen des Coachs prompt um, und Quadre Lollis sorgte mit einem Sprungwurf für das Endergebnis. „Die Jungs haben genau das gemacht, was wir besprochen hatten“, sagte Mbassa.

   Die beiden Konkurrenten waren sich während der gesamten Spieldauer auf Augenhöhe begegnet; keinem Team gelang es, einen zweistelligen Vorsprung zu erzielen. Nach zwei knapp verlorenen Durchgängen legten die BIS Baskets im dritten Viertel den Grundstein zum Auswärtssieg.

   „In der ersten Halbzeit haben wir dank unseres Kampfgeists die Frankfurter nicht davonziehen lassen“, erinnerte der Speyerer Coach an die Phase vor dem Seitenwechsel: „Die Gastgeber hatten Probleme mit unserer Zonenverteidigung.“

   Die Pfälzer überzeugten zudem mit beachtlichen Wurfquoten: 42 Prozent bei den Drei-Punkte-Würfen, 64 Prozent aus der Nah- und Mitteldistanz sowie 90 Prozent von der Freiwurflinie. Damit machten sie auch ihre deutliche Unterlegenheit bei den Rebounds wett; in diesem Vergleich hatten die Frankfurter mit 36:28 die Nase vorn.

   Trotz des Erfolgs bei den Hessen stehen der Mannschaft um Kapitän DJ Woodmore intensiven Übungseinheiten bevor. „Wir wollen schließlich für das Heimspiel am kommenden Samstag gegen die favorisierten EPG Baskets aus Koblenz gewappnet sein“, heißt es beim Basketball-Internat.

   In Frankfurt trafen für die Speyerer Quadre Lollis (21Punkte/1 Dreier), Hugo Cluysen (16/2), Dejan Bruce (14/1), Niclas Geier (11), DJ Woodmore (10/1) und David Aichele (10/2) zweistellig. Bester Werfer der Skyliners war der bundesligaerfahrene Jordan Samare (19/3). - Heinz Forler

Zusätzliche Informationen