Aktuell

Alexander Martirosyan, Henrike Misska, Corinna Schlosser. - Bild © Bernhard Bumb

Henrike Misska zur Vorstandsvorsitzenden gewählt

Der Jugendstadtrat hat sich konstituiert / Zwei Jahre Amtszeit

Nach ihrer Amtsübernahme sagte Henrike Misska: "Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit in den nächsten zwei Jahren“. Geleitet wurde die Versammlung und die Wahl des Vorstandes von Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler (SPD). Sie gratulierte den Jugendstadträten zu deren Wahl und dankte den jungen Leuten für ihr bisheriges Engagement. „Auf dem Themenfeld Jugend gibt es einiges zu tun", so Seiler. Zu Stellvertretern der Vorsitzenden wählte das Gremium Corinna Schlosser und Alexander Martirosyan.

  Stefanie Seiler betonte, dass man sehr stolz auf den Jugendstadtrat sei, der sich mittlerweile über Jahre hinweg etabliert habe. Die Jugendräte werden auch feststellen, "wie die Mühlen einer Verwaltung funktionieren", merkte Seiler an. Sie betonte, dass der Jugendstadtrat "das Sprachrohr für alle Jugendlichen" sei.

  Bürgermeisterin Monika Kabs (CDU): "...es war eine richtige Entscheidung, dass Jugendliche einen Stadtrat bilden. Ich freue mich sehr auf die bevorstehenden Gespräche". Unterstützt wurde die Sitzung seitens der städtischen Jugendförderung von Sabine Hecht und Markus Zimmermann, seit Anfang des Monats Leiter der Abteilung Jugendförderung.

  Unterm Publikum saßen vom Stadtrat Irmgard Münch-Weinmann, Luzian Czerny, Hannah Heller und Helmut Stickl (Bündnis 90/Die Grünen), Michael Spirk und Frank R. Hoffmann (CDU), sowie Frank Hasenöhrl und Uwe Kübitz (AfD). Mit dabei waren von der SPD Noah Claus, Vorsitzender der SPD Speyer-West, und Nicolas Herbin. -bb-

 

Zusätzliche Informationen