Aktuell

Gedächtniskirche. - Bild © Stadt Speyer

Earth Hour 2020: Licht aus für den Klimaschutz – auch in Speyer

Rund um den Globus gehen am Samstag, den 28. März, um 20:30 Uhr für eine Stunde die Lichter aus. Während der WWF Earth Hour hüllen tausende Städte ihre bekanntesten Bauwerke in Dunkelheit, darunter zum Beispiel der Eiffelturm in Paris, die Christus-Statue in Rio de Janeiro oder das Opernhaus in Sydney. Auch die Stadt Speyer ist in diesem Jahr wieder dabei.

  Gemeinsam mit dem Bistum Speyer und der Evangelischen Landeskirche der Pfalz werden diverse öffentliche Gebäude u. a. der Kaiserdom, das Altpörtel, die alte Münze, das Stadthaus, das Rathaus, das Historische Museum der Pfalz, der Wartturm sowie der St. Georgbrunnen im Zeichen des Klimaschutzes verdunkelt werden. Auch Privatpersonen sind dazu aufgerufen, sich zu beteiligen und zuhause das Licht auszuschalten.

  „Insbesondere in Zeiten, in denen sich all unser Denken und Handeln auf die Bekämpfung des Coronavirus konzentrieren, ist es wichtig, die Zukunft nicht aus den Augen zu verlieren. Die aktuelle Situation zeigt uns, wie zerbrechlich unser System für nicht kalkulierbare Faktoren von außen ist. Der Klimawandel und seine Auswirkungen werden uns in den kommenden Jahren als Gesellschaft fordern wie nie zuvor – noch können wir handeln! Helfen Sie uns dabei und setzen Sie Ihr Zeichen für die Zukunft und den Klimaschutz“, so der Aufruf von Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler. „Besonders freue ich mich, dass wir auch in diesem Jahr wieder Unterstützung durch unsere Kooperationspartner bekommen. Ich möchte alle Bürgerinnen und Bürger dazu einladen sich an der Earth Hour zu beteiligen und für eine Stunde auch daheim das Licht auszuschalten.“

  Ihren Anfang nahm die WWF Earth Hour im Jahr 2007 in Sydney, zu der mehrere hunderttausend Australier gemeinsam das Licht ausschalteten. Seit 2008 wird die Earth Hour international gefeiert. Im vergangenen Jahr waren über 7.000 Wahrzeichen in mehr als 180 Ländern in Dunkelheit gehüllt, um ein Signal für mehr Umwelt- und Klimaschutz zu senden. In Deutschland waren 400 Städte und Gemeinden dabei – so viele wie noch nie. Speyer beteiligt sich bereits zum achten Mal an der Aktion.

  Weitere Informationen: Klimaschutzmanagement, Fabienne Körner - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel.: 06232/ 142596 - Lisa-Marie Eschenbach/Stadt Speyer

 

Zusätzliche Informationen