Aktuell

„Image-Verlust auch in Speyer“ / Kontrollbilanz des Saarbrücker Zolls vorgelegt

Schwarzarbeit und Sozialbetrug am Bau kosten Staat 9,7 Millionen Euro

  Wenn billig am Ende teuer wird: Schwarzarbeit, illegale Beschäftigung und Lohn- Prellerei in der Baubranche haben in der Region einen Millionenschaden verursacht. Das teilt die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) mit und beruft sich auf eine aktuelle Auswertung des Bundesfinanzministeriums.

  Danach deckten Beamte des Hauptzollamtes Saarbrücken, das auch für Speyer zuständig ist, im vergangenen Jahr einen Schaden von 9,7 Millionen Euro wegen nicht gezahlter Steuern und Sozialabgaben auf. Die Gewerkschaft spricht von einem „erschreckenden Ausmaß krimineller Energie“ auf dem Bau und fürchtet um das Image der Branche. - Presse/IGBAU

Weitere Infos: www.igbau.de

 

 

 

Zusätzliche Informationen