Aktuell

Uschi Schwager-Mühleisen, Jürgen Straub. - Bild © Kiwanis-Club Speyer

Auf zehn erste erfolgreiche Jahre zurückgeblickt

Kiwanis-Club Speyer feiert bei Amtsübergabe kleines Jubiläum / Jürgen Straub übernimmt

Mit dem Amtsjahr 2019/2020 hat der Serviceclub Kiwanis Speyer zugleich sein erstes Jahrzehnt vollendet. Beim Rückblick waren sich die Mitglieder einig, dass beides als sehr erfolgreich bezeichnet werden kann. Uschi Schwager-Mühleisen, die das Präsidentenamt an Jürgen Straub übergab, erinnerte an eine Vielzahl von Projekten in den zehn Jahren zum Wohl von Kindern in Speyer, dem sich der Club vor allem verpflichtet hat.

  Gegründet wurde Kiwanis Speyer am 14. September 2010, die Charterfeier, also die offizielle Aufnahme in den weltweiten Kiwanis-Verband, fand am 31. August 2013 im Alten Stadtsaal statt. Als Meilensteine nannte die scheidende Präsidentin den Abschluss einer Partnerschaft mit den Kiwaniern in Tallinn (Estland) und die Entwicklung der beiden Hauptserviceaktionen, dem Verkauf von Adventskalendern mit Gewinnchancen sowie „Literatur & Genuss“, der eine Lesung mit dem Servieren von Spezialitäten aus dem Herkunftsland des Autors kombiniert.

  Den Herausforderungen des von der Corona-Pandemie geprägten zurückliegenden Amtsjahrs sei der Club mit großer Kreativität und Engagement begegnet, zog Uschi Schwager-Mühleisen Bilanz. Sie hob die Unterstützung bedürftiger Familien mit Lebensmittelspenden in Kooperation mit dem Stadtteilverein Speyer-Süd hervor: Die Kiwanis gaben über 13 Wochen hinweg rund 1500 Tüten aus. Aufgrund der Einschränkungen wurden die Clubtreffen zunächst in Form von Videokonferenzen durchgeführt, im Sommer zusätzlich bei Mitgliedern privat im Freien.

  Die im März verschobene Lesung des Schweizer Autors Thomas Meyer soll am 30. Oktober im Alten Stadtsaal nachgeholt werden, sie ist ausverkauft. Die Adventskalender sind bereits gedruckt. Wie der Verkauf unter Corona-Bedingungen organisiert werden kann, ist eine der Aufgaben, die Jürgen Straub mit seinem Vorstandsteam angehen wird. Unterstützt wird Straub von Vizepräsident Alexander Eitelmann, Sekretär Mario Radovan und Schatzmeisterin Tina Krauß. - Matthias Mühleisen

Zusätzliche Informationen