Aktuell

Bild: JuFö Speyer

Kinder- und Jugendfest 2018

Im zweijährigen Rhythmus findet im Spätsommer in der Walderholung das Kinder- und Jugendfest statt. Am 16. September ist es wieder soweit: Zahlreiche Aktivitäten auf der Bühne und auf dem gesamten Gelände werden von 11-18 Uhr die Walderholung beleben. Das Fest ist ein Forum für Vereine und Verbände, für Einrichtungen und Initiativen, ihre Angebote der Kinder- und Jugendarbeit einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Zahlreiche Kinder, Jugendliche und Eltern haben in der Vergangenheit die Gelegenheit genutzt, sich über Angebote für Kinder und Jugendliche zu informieren und einen Einblick in die Arbeit der Vereine zu erhalten.

Veranstalter: Das Kinder- und Jugendfest wird auch in diesem Jahr in bewährter Kooperation vom Stadtsportverband Speyer und der Jugendförderung Speyer veranstaltet. Es findet bereits zum neunten Mal statt. Ansprechpartner der Veranstalter sind der Leiter der Jugendförderung, Ingo Faus, und die Sportkreisjugendleiterin Gerlinde Görgen.

Teilnehmer: Erneut hat sich ein breites Spektrum von Vereinen und Einrichtungen aus den Bereichen Sport, Kirchen, Kultur, Natur und Umwelt, Rettungs- und Hilfsdienste sowie offene Kinder- und Jugendarbeit zur Teilnahme angemeldet. Es nehmen teil: 1. Baseball und Softball Verein Turtles, 1. Rock’n’Roll-Club, Arabischsprachige Gemeinde, AV 03, Bund der deutschen katholischen Jugend, Evangelische Jugend (BDKJ), Evangelische Stadtmission, Fanfarenzug Rot-Weiß, Flugsportverein, Forstamt Pfälzer Rheinauen – Rucksackschule, Freie Evangeliumschristen-Gemeinde, Johanniter Jugend, Judo-Sportverein, Jugendcafé Nord / Netzwerk Jugendarbeit SP-Nord, Jugendfeuerwehr, Jugendförderung, Jugendrotkreuz, Kath. Dompfarrei Pax Christi, Kinder- und Jugendtheater, Kinder- und Jugendzirkus Bellissima Polaris, Kneipp-Verein, Prot. Kirche Speyer, Reitclub, Rockmusikerverein, Royal Rangers, Serbische Folkloregruppe, Ski-Club, Special Olympics Rheinland-Pfalz, Speyerer Tanzsportclub, Sportjugend, Stadtsportverband, Tanzverein „Kaiserfunken“, Tennisclub Schwarz-Weiß, TSC Grün-Gold, TSV, ZWANZIG10 Jugendkultur

Programm: Das Fest beginnt um 11 Uhr mit den Aktionsangeboten der Vereine. So vielfältig die Liste der Teilnehmer, so vielfältig ist auch das von ihnen angebotene Programm an den Aktionsständen: Es reicht – exemplarisch – vom Mitmachzirkus bis zum Goldgräberlager, von einer „Donnerwetter-Aktion“ bis zur Hüpfburg, vom Kettcarparcours bis zum Ritterspiel, von der Parkettholz-Bauaktion bis zum „Retten der Millionen“, vom Kinderschminken bis zur Rodelbahn... Die Vereine laden zum Mitmachen ein und die Kinder haben – mit einer Rallyekarte ausgestattet – die Möglichkeit, die Stände zu besuchen.

Auf der Bühne: Etwas zeitversetzt ab 13:45 Uhr beginnt das Bühnenprogramm mit einer ökumenischen Eröffnung, die von Pfarrerin Lena Vach und Pastoralreferent Dr. Markus Lamm mit musikalischer Unterstützung durch die arabisch-sprachige Gemeinde gestaltet wird. Es folgen zahlreiche sportliche und kulturelle Beiträge, die einen anschaulichen Einblick in die Speyerer Kinder- und Jugendarbeit bieten. Hier reicht das Spektrum vom Fanfarenzug bis zu diversen Tanzstilen und von Theaterclubs bis zur Ringervorführung… Kurz nach 16 Uhr wird Beigeordnete Stefanie Seiler für ein Grußwort erwartet. Durch das Programm führt Ricardo Espinosa vom Kinder- und Jugendtheater.

Zum Abschluss des Bühnenprogramms findet ca. um 17:30 Uhr eine Verlosung statt, an der die Kinder mit ihren Rallyekarten teilnehmen können. Einige attraktive Preise stehen zur Verfügung. Hierzu zählen u. a. Familienkarten für den Holiday Park in Haßloch und den Kletterwald in Speyer. Selbstverständlich ist im Tagesverlauf auch für das leibliche Wohl in ausreichender Weise gesorgt.

Sponsor: Finanziell gefördert wird das Kinder- und Jugendfest wieder durch die Volksbank Kur- und Rheinpfalz.

Verkehr: Das beste Verkehrsmittel für den Besuch der Walderholung ist das Fahrrad. Autofahrer werden gebeten den Parkplatz der Firma Bauhaus zu nutzen, da direkt bei der Walderholung keine Parkmöglichkeiten vorhanden sind. -Ingo Fauß/JuFö Speyer-



Zusätzliche Informationen