Aktuell

Corona: Viele Schausteller kämpfen ums Überleben

Auf Anfrage beim Speyerer Schaustellerverbandes, bezüglich der Maßnahmen gegen Corona/Covid-19-Virus antwortet Benita Barth, 2. Vorsitzende: „In dieser, noch nie dagewesenen Situation, ist alles sehr schwierig und zur Zeit für unsere Branche sehr aussichtslos.

  Viele unserer Kollegen kämpfen bereits mit ihrer Existenz und keiner weiß wie wir bis Ende August ohne Einnahmen überstehen sollen. Einige haben sich bereits Notlösungen überlegt und Lieferservice, feste Verkaufsstände mit entsprechenden Hygienemaßnahmen, o. ä. eingerichtet.

  Allerdings kann dies leider nicht jeder Schausteller aus unseren verschieden Sparten umsetzen, da die Geschäftsarten einfach zu verschieden sind. Jetzt brauchen wir wirklich dringend eine finanzielle Unterstützung der Kommunen, vom Land und natürlich auch von der Bundesebene.“ - Redaktion

 

Zusätzliche Informationen