Aktuell

© Stadt Kaiserslautern

Seniorenmesse erneut ein großer Erfolg

Rund 3.000 Gäste in der Fruchthalle / Aussteller und Organisatoren zufrieden

Kaiserslautern. - Wer sich über Hilfs- und Freizeitangebote für ältere Menschen informieren wollte, war am vergangenen Wochenende in Kaiserslautern genau richtig. Nach dreijähriger Pause lud die vom Seniorenbeirat organisierte Seniorenmesse wieder zum kostenlosen Stöbern und Staunen in die Fruchthalle ein. Und das kam bei Ausstellern und Publikum erneut hervorragend an.

 

Moderator der Eröffnung, Udo Ringel (l.), Markus Lambrecht und Helga Bäcker vom Seniorenbeirat, Beigeordnete Anja Pfeiffer, Matthias Mieves (r.). - © Stadt Kaiserslautern

 

   Wie Organisator Markus Lambrecht berichtet, waren geschätzt mehr als 3.000 Besucher vor Ort, die Infostände und ebenso das Rahmenprogramm seien hervorragend angenommen worden. Entsprechend zufrieden haben sich die rund 70 Aussteller gezeigt, die sich mit großem Herzblut auf die Messe vorbereitet hatten.

   Auch die Fachvorträge seien, so Lambrecht, sehr gut besucht gewesen. Großer Andrang herrschte insbesondere bei einem der Höhepunkte der Messe, der Podiumsdiskussion mit den OB-Kandidatinnen und OB-Kandidaten am Freitagabend. Doch auch bei den künstlerischen Darbietungen, die die beiden Messetage auflockerten, waren die Plätze vor der Bühne der Fruchthalle immer quasi voll besetzt. Ein weiterer Publikumsmagnet war eindeutig „Robin“, ein von der TUK entwickelter humanoider Roboter, der im Erdgeschoss der Fruchthalle seine Gesprächspartner zum Staunen brachte.

   „Was der Seniorenbeirat hier in ehrenamtlicher Arbeit gestemmt hat, ist gigantisch“, brachte Sozialdezernentin Anja Pfeiffer in ihrer Begrüßungsrede am Freitagmorgen den allgemeinen Tenor auf den Punkt, als die Messe im Beisein von zahlreichen Vertretern aus Politik und Gesellschaft und musikalisch umrahmt vom Schubert-Chor feierlich eröffnet wurde. Die Beigeordnete verwies auf das umfangreiche Angebot, das Kaiserslautern der älteren Generation zur Verfügung stelle.

   „Die Bedarfe sind ebenso vielfältig wie die Angebote – und genau diese Vielfalt spiegelt sich in der Messe wider. Man merkt, wieviel Herzblut in diese Messe fließt und geflossen ist. Danke an alle, die zum Gelingen der Messe beigetragen haben!“

   Weitere Grußworte überbrachten der Bundestagsabgeordnete Matthias Mieves, Sozialminister Alexander Schweitzer per Videobotschaft sowie der Vorsitzende der Landesseniorenvertretung, Günter Gerhardt. - Matthias Thomas

Zusätzliche Informationen