Aktuell

Jubiläumsorden (Höhe: 8 cm) © Speyer-Report

Orden „725 Jahre Speyerer Fasnacht – 1296 – 2021“

Ein Glanzstück mit Aussicht auf besonderen Sammlerwert

Speyer. - Erstmals erwähnt wird die Speyerer Fasnacht in einem Dokument des Jahres 1296, veröffentlicht vom Stadtschreiber Christoph-Lehmann in seiner Chronik der Freien Reichsstadt Speyer im Jahre 1612. Allerdings handelt der Inhalt des Textes auch von einer Schlägerei zwischen Bürgern und Bediensteten des Klerus, der Speyerer Kirche.

   Es heißt, man habe die Fasnacht zu früh begonnen und nach Lehmann mit einer Rauferei zwischen den beiden oben genannten Gruppen. Diese Klopperei hat also nun vor 725 Jahren stattgefunden – während der zu frühen Eröffnung der Narretei.

   Orden: Das Altpörtel, Heidentürmchen und die Stadtmauer stehen symbolisch für die Bürger und der Dom für das Gesinde des Klerus. Weil es um die Fasnacht geht befinden sich auf den Türmen eine Schellenkappe, eine Narrenmütze, ein Diadem (Krönchen) und als ein Hinweis auf die närrischen Speyerer Königreiche eine Königskrone. Die Stadtmauer ist in der närrischen Farbkombination gehalten: Blau, Weiß, Grün, Gelb und Rot. Der „Schild“ unter der Stadtmauer hat die Farben der Stadt Speyer: Rot/Weiß

   Entwurf: Bernhard Bumb, Hersteller: Fa. Laib, Elsingen. Auflage: 9 x 11 Exemplare. Dieser Orden wird einen besonderen Sammlerwert haben. Bestelladresse: Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit Angabe der Liefer-/Postadresse – Preis: 11,11 €, außerhalb Speyer zzgl. Versandkosten. - red

Zusätzliche Informationen