Aktuell

Hans-Georg Hofmann - Blaue Dominanz

Städtische Galerie Speyer

Speyer. - Wer ab morgen in die Städtische Galerie geht und sich die Ausstellung "Hans-Georg Hofmann Malerei Retrospektive, Bilder aus 30 Jahren - 1987 - 207", anschaut, erlebt ein Blaues Wunder. Blau dominiert. Der Leiter der Städtischen Galerie, Franz Dudenhöffer, merkte im gestrigen Pressegespräch an, dass Blau die Lieblingsfarbe fast aller Deutschen sei. Nun müsste alleine schon deswegen fast jedem Besucher die Ausstellung bestens gefallen.

Es gibt See-Stücke. Es gibt "Kein Ort für Dogmatiker". Der Künstler Hofmann hat auch "Das Nichts" gemalt. Ohne Horizont geht's auch. Fernando Pessoa kommt dazu. Mit herausragend: der phantastische Blick auf "Die Farben von Lissabon". Zu den vielen quadratischen Werken gehört das in Grün und Blau gehaltene "O Jardim da Estrela 2".

Die Betrachter stehen vor den "Paradoxien des Bewusstseins", vor dem Atlantik-Madeira-Zyklus, sie schauen eine "Unbequeme Landschaft", das "abstrakte Nichtwissen". Die Ausstellung zeigt kräftige, knallende Farben. Im Flyer wird deutlich darauf hingewiesen: Das Meer, das Quadrat und immer wieder die Farbe Blau sind konstante Elemente in Hans-Georg Hofmanns Malerei.

Hans-Georg Hofmann wurde 1957 in Speyer geboren, verschlagen hat es den Künstler nach Stuttgart, Studium der Bildenden Kunst und Kunstgeschichte an der Universität Mainz, seit 1988 freischaffender Künstler. Zur Ausstellung erscheint der sehr schön gelungene und gebundene Katalog "Hans-Georg Hofmann - Malerei 1987 - 2017" - Umschlag in sattem Blau. Klar! Die Ausstellung findet anlässlich des 60. Geburtstags des Künstlers statt. -bb-/Bilder: Bernhard Bumb

Vernissage: 20. Oktober 2017, 18 Uhr, mit Laudator Hans-Jürgen Herschel

Städtische Galerie: Die Ausstellung dauert vom 20. Oktober bis 26. November 2017 - Do. bis So. 11 bis 18 Uhr - Kulturhof Flachsgasse, Speyer - Eintritt: frei.

 

 

Zusätzliche Informationen