Aktuell

Schiffsunfall – Ziel: Schiffswerft Braun

Gernsheim/Speyer. - Am 12.09.21 gegen 07:30 Uhr kam es in Höhe Rhein-km 463,6, Ortslage Gernsheim, zu einem Schiffsunfall. Beim Begegnen zweier Motorschiffe kam der Schiffsführer des zu Berg fahrenden Fahrzeugs mit seinem Schiff zu dicht an den linken Fahrrinnenrand und durchtrennte mit der Schiffsschraube die Verankerungskette einer grünen Fahrrinnentonne. Das zu Tal fahrende Schiff konnte folgenlos passieren.

   Da sich Teile der abgetrennten Kette in der Schraube des unfallverursachenden Fahrzeugs verfangen hatten, war dessen Manövrierfähigkeit eingeschränkt und es war gezwungen den Gernsheimer Hafen anzulaufen. Die verklemmte Kette konnte im Laufe des Tages durch einen hinzugezogenen Taucher entfernt werden. Die zuständige Behörde (Wasser- und Schifffahrtsamt Oberrhein) gestattete die Weiterfahrt des Schiffs unter Auflagen, mit dem Reiseziel einer Werft in Speyer.

   Die beim Unfall abgetrennte Fahrrinnentonne konnte bei Rhein-km 470,8 durch die Wasserschutzpolizei Wiesbaden aufgenommen und anschließend gesichert werden. Die sachbearbeitende Dienststelle ist die Wasserschutzpolizeistation Gernsheim. - ots

Zusätzliche Informationen