Aktuell

193 statt maximal 130 km/h

A 6/A 63 Kaiserslautern. - Der Zivilstreife der Zentralen Verkehrsdienste Kaiserslautern fiel zunächst auf der A 6 ein Pkw Audi mit sehr hoher Geschwindigkeit auf. Der 49jährige Fahrer ignorierte die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h. Durch das mit Mess- und Videotechnik ausgestattete Zivilfahrzeug wurde eine Geschwindigkeit von 192 km/h festgestellt.

   Auch auf der A 63 fuhr der Mann deutlich zu schnell. Eine weitere Messung ergab 195 km/h, obwohl die Geschwindigkeit ebenfalls auf 130 km/h begrenzt war. Den Fahrer erwarten mehrere Hundert Euro Bußgeld und ein Fahrverbot.

   Später wurde ein 35jähriger Fahrer eines BMW mit ebenfalls deutlich überhöhter Geschwindigkeit festgestellt. Dieser befuhr die A 6 mit gemessenen 193 km/h, obwohl nur 130 km/h erlaubt waren. Diesen Fahrer erwartet ein Bußgeld von 440 EUR und ein Fahrverbot. - ZVD/- ots

Zusätzliche Informationen