Aktuell

Seit dem 14. Mai hat die Stadtbibliothek Landau wieder geöffnet – natürlich gelten besondere Corona-Regeln © Stadt Landau

Stadtbibliothek Landau legt Bericht für das erste Halbjahr 2020 vor

Weniger Neuanmeldungen, weniger aktive Entleiher, aber deutlicher Zuwachs bei Onleihe – Bürgermeister Dr. Ingenthron: „Landauerinnen und Landauer sind uns in der Krise treu geblieben!“

Rund zwei Monate konnten die Landauerinnen und Landauer ihre Stadtbibliothek am Heinrich-Heine-Platz nicht nutzen: Aufgrund von geplanten Sanierungsarbeiten sowie den Beschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie war die Einrichtung von Mitte März bis Mitte Mai geschlossen; seit dem 14. Mai ist sie unter Corona-Auflagen wieder geöffnet. Welche Auswirkungen diese Zeit auf die Stadtbibliothek hatte, lässt sich dem Halbjahresbericht entnehmen, den Bürgermeister Dr. Maximilian Ingenthron und Bibliotheksleiterin Amelie Löhlein nun vorgelegt haben.

  „Weniger Neuanmeldungen, weniger aktive Entleiherinnen und Entleiher und auch weniger vor Ort ausgeliehene Medien als im gleichen Zeitraum der Vorjahre: Die vergangenen Monate waren auch für die Stadtbibliothek eine Herausforderung“, erklärt Bürgermeister Dr. Ingenthron. Aber die Halbjahresbilanz zeige auch: Die Landauer Leseratten sind ihrer Bibliothek während der Krise treu geblieben. „Viel mehr Bürgerinnen und Bürger der Altersgruppe über 60 haben sich in der Stadtbibliothek mit Lesematerial eingedeckt als sonst. Außerdem hatten wir überdurchschnittlich viele Ausleihen in den Monaten Januar, Februar und Juni sowie deutlich mehr entliehene Medien über die Onleihe.“ Dafür danke der Kulturdezernent den Nutzerinnen und Nutzern sehr.

  „Während der Schließzeit sind die Onleihe-Zahlen wirklich in die Höhe geschossen. Dazu haben auch die Aktions-Ausweise beigetragen, mit denen Interessierte das Angebot der Onleihe kostenfrei nutzen konnten“, bestätigt Amelie Löhlein. In den ersten sechs Monaten des Jahres wurden über 30.000 E-Books und Co. über die Onleihe bezogen. Im Vergleich dazu: 2019 waren es im gleichen Zeitraum knapp über 25.000.

  „Mit der erfolgreichen Sanierung – u.a. wurden die Holzböden und weitere Holzoberflächen aufbereitet und die Wände der Nord- und Ostseite neu verputzt – einigen Software-Updates und der Bestellung und Einpflege neuer Medien haben wir in diesem Jahr zwar schon einiges geleistet. Und auch die Aktion Blind-Date mit einem Buch und den Lesesommer konnten wir wieder stattfinden lassen. Aber wir hatten uns natürlich noch viel mehr vorgenommen“, erklärt die Einrichtungsleiterin weiter. „Aufgrund der aktuellen Lage müssen leider viele Vorhaben ruhen, wie zum Beispiel die Bemühungen, die Kooperationen mit Kindertagesstätten und Schulen zu vertiefen, oder die Veranstaltungsarbeit. Aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben!“, so Dr. Ingenthron abschließend.

  Die Stadtbibliothek Landau ist montags und dienstags von 14 bis 18 Uhr, donnerstags und freitags von 10 bis 18 Uhr sowie samstags von 9 bis 13 Uhr geöffnet. Mittwochs bleibt die Einrichtung geschlossen. Weitere aktuelle Informationen sind unter https://opac.landau.de zu finden. - Stadt Landau in der Pfalz

Zusätzliche Informationen