Aktuell

Freuen sich über das neue Schild am Landauer Rathaus: Jutta Bräunling, Dr. Maximilian Ingenthron, Barbara Weyrauch, Pfarrer Jürgen Leonhard mit vierbeiniger Begleiterin, Thomas Hirsch, Annette Liebel. (Quelle: Stadt Landau)

Jetzt für alle sichtbar: Stadt Landau mit neuem Schild am Rathaus als Fairtrade-Stadt ausgewiesen

Landau ist fair – und das ist nun auch am Rathaus der Südpfalzmetropole für alle sichtbar: Denn rechtzeitig zum Start der bundesweiten Aktionstage „Faire Woche“ haben Oberbürgermeister Thomas Hirsch und Bürgermeister Dr. Maximilian Ingenthron dort jetzt ein Schild enthüllt, das die Stadt als „Fairtrade-Town“ ausweist.

  OB Hirsch freut sich über diese Auszeichnung: „Ich bin stolz auf dieses bürgerliche Engagement in unserer Stadt. Und jetzt können alle, die am Rathaus vorbeikommen, auch sehen, dass wir uns hier in Landau für fairen Handel und nachhaltigen Konsum stark machen. Wir alle müssen unsere innere Haltung überdenken und ich habe das Gefühl, gerade in den vergangenen, von der Corona-Krise überschatteten Wochen haben sich viele intensiv mit ihrem Konsumverhalten auseinandergesetzt.“

  Ingenthron, Mitglied der Steuerungsgruppe der Fairtrade-Initiative, fügt hinzu: „Die Arbeit der letzten Jahre hat sich wirklich gelohnt. Wir haben den Titel Fairtrade-Stadt mit Leben gefüllt und den Gedanken der Fairness im weltweiten Warenaustausch gestärkt. Es ist auch schön zu sehen, wie der Kreis der Unterstützerinnen und Unterstützer unserer Kampagne immer weiterwächst. Bereits zwei weitere Unternehmen konnten wir in diesem Jahr in unseren Reihen begrüßen. Mit weiteren Interessierten stehen wir im intensiven Austausch.“

  Seit 2018 darf sich die Südpfalzmetropole „Fairtrade Stadt“ nennen. Erst im Frühjahr dieses Jahres erfolgte durch den Verein TransFair die Rezertifzierung für weitere zwei Jahre. 26 Unternehmen und Institutionen gehören mittlerweile zum Unterstützerkreis der Initiative.

Mitmacher melden!

  Wer ebenfalls an einer Zusammenarbeit mit bzw. an der Unterstützung der Landauer Fairtrade-Kampagne interessiert ist, kann sich gerne direkt an die Stadtverwaltung wenden. Ansprechpartnerin ist Annette Liebel von der Lokalen Agenda beim städtischen Umweltamt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bzw. 0 63 41/13 35 02.

  Die Faire Woche ist eine bundesweite Aktionswoche. In diesem Jahr findet sie vom 11. bis 25. September unter dem Motto „Fair statt mehr“ statt und setzt die Fragen „Was brauche ich für ein gutes Leben?“, „Wieviel ist genug?“ und „Wie kann der faire Handel dazu beitragen, dass möglichst viele Menschen ein gutes Leben haben?“ in den Fokus. Auch die Mitglieder der Landauer Fairtrade-Familie möchten in diesem Rahmen die Idee des Fairen Handels verbreiten und werden Denkanstöße in Form von Postern an vielen Plätzen in Landau aufhängen. Neben dieser „Spurensuche“ finden während der Aktionstage folgende Veranstaltungen in der Südpfalzmetropole statt:

Samstag, 12. September: Information und Verkauf von Stofftaschen aus dem Schneiderei-Ausbildungsprojekt in Lilongwe, Malawi (gemeinsam mit Holding Hands Malawi e.V.), von 10 bis 14 Uhr im Weltladen, Kugelgartenstraße 18 a in Landau - Sonntag, 20. September: Impulsgottesdienst zum Fairen Handel mit Pfarrer Jürgen Leonhard, um 10 Uhr in der Matthäuskirche, Landau-Wollmesheimer Höhe. - Stadt Landau in der Pfalz

Zusätzliche Informationen