Aktuell

Ralf Burkhardt und Marion Peltzer-Lehr © RGS

RUDERN: Sieg für Burkhardt/Peltzer-Lehr bei Langstreckenrennen auf der Mosel

Bei der Langstreckenregatta über die 4-Kilometer-Distanz auf der Mosel bei Bernkastel-Kues holten die Rennruderer der Rudergesellschaft Speyer einen Sieg, einen zweiten und zwei vierte Plätze.

   Im Masterinnen-Gig-Doppelvierer E mit Steuerfrau griffen Gabriele Mülberger, Cornelia Cerin, Sabine Marczinke und Monika Wels gesteuert von Claudia Mößner ins Renngeschehen ein. Mit den geruderten 19:42 Minuten landete das Quartett auf dem vierten Rang gefolgt vom RK am Baldeneysee in 19:57 Minuten und RV Breda.

   Es siegte der RC Hamm in 18:23 Minuten. Ebenfalls auf dem vierten Rang landete der Masters-Mixed-Gig-Doppelvierer D mit Christine Bodenstein, Martina Schott, Falk Bodenstein, Markus Prüfe und Steuermann Norbert Herbel nach 18:23 Minuten, die Sieger der Renngemeinschaft RV Datteln/RC Hamm waren 16:47 Minuten unterwegs.

   Der Masters-Gig-Doppelvierer F mit Michael Picht, Bernd Fleddermann, Norbert Herbel, Gerhard Kayser und Christine Bodenstein an den Steuerseilen benötigte für die Langstrecke 17:12 Minuten und verwies die Renngemeinschaft RK am Baldeneysee/Crefelder RC/Mindener RV/RV Blankenstein-Ruhr mit einer Sekunde Vorsprung auf Platz drei. Es folgten Münster vor Limburg. Die siegreichen Ruderer der Renngemeinschaft RC Saar/Saarbrücker RG/Hannoverscher RC ruderten in 16:22 Minuten ins Ziel.

   Im Masters-Mixed-Doppelzweier D ruderten die World-Masters-Teilnehmer Marion Peltzer-Lehr und Ralf Burkhardt zum völlig ungefährdeten Sieg in 16:39 Minuten. Eine Besonderheit gab es dann auch noch:

   Die Mainzer RG und der SC DhfK Leipzig mussten sich Platz zwei teilen, beide Boote waren 17:27 Minuten unterwegs. Mit dem Siegen und guten Platzierungen traten die Speyerer-Regattateilnehmer zufrieden die Heimreise an. - Angelika Schwager

Zusätzliche Informationen