Aktuell

v. l. Susann Fabian, Mirella Schucknecht (beide Filialbüro Kaufhof), Lukas Runge, Maurice Wallé, Annalena Hahn, Miriam Erb (alle Kinder- und Jugendhilfe) © Diakonissen Speyer

Spendenbäume erfüllen Kinderwünsche zu Weihnachten

Kunden der Kaufhof-Filiale in Speyer und des Globus-Markts in Hockenheim spenden über 200 Weihnachtsgeschenke für die Kinder- und Jugendhilfe der Diakonissen Speyer.

  Zur Abholung der Geschenke war ein Kleintransporter nötig, denn die Kunden des Globus-Markts in Hockenheim und der Kaufhof-Filiale in Speyer zeigten sich im Corona-Jahr besonders spendabel. Von Lichterketten über Kuscheldecken bis Spielsachen wurden über 200 Weihnachtswünsche erfüllt. Die Geschenke gehen an Kinder und Jugendliche, die in den stationären, teilstationären oder ambulanten Angeboten der Kinder- und Jugendhilfe der Diakonissen Speyer betreut werden, z. B. in Wohn- oder Tagesgruppen.

  „Wir freuen uns sehr, dass unsere Partner Kaufhof und Globus auch in diesem herausfordernden Jahr die langjährige Tradition der Spendenbäume aufrechterhalten haben und möchten uns ganz herzlich dafür bedanken“, sagt Erziehungsleiter Detlef Zimmermann, der die Aktion seitens der Kinder- und Jugendhilfe betreut. Den Kindern und Jugendlichen stehe damit eine frohe Bescherung bevor. Unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen werden die Geschenke nun bei kleinen, gruppeninternen Weihnachtsfeiern verteilt.

  Der Wunschzettelbaum bei Globus und der Charity-Baum bei Kaufhof funktionieren nach demselben Prinzip: Die Bäume werden in der Adventszeit in den jeweiligen Märkten aufgestellt und mit Anhängern geschmückt, auf denen die Weihnachtswünsche der Kinder und Jugendlichen stehen. Kunden können diese Anhänger abnehmen und die Geschenke kaufen, der Markt übergibt diese dann kurz vor Weihnachten gesammelt an die Kinder- und Jugendhilfe.

  Die Resonanz der Aktion war bei beiden Partnern außergewöhnlich hoch. „Die Speyerer beteiligen sich generell sehr gerne am Charity-Baum, in diesem Jahr war das Bedürfnis zu helfen aber besonders ausgeprägt und herzlich“, berichtet Susann Fabian aus dem Kaufhof-Filialbüro in Speyer. Dort beteiligen sich traditionell auch viele Mitarbeitende an der Aktion. Auch bei Globus in Hockenheim konnte sich Marketingleiter Dimitri Wirt über eine hohe Spendenbereitschaft freuen: „Die aktuelle Situation hat den Wunsch, soziale Institutionen zu unterstützen, offensichtlich noch verstärkt. Unser Baum war schon nach einigen Tagen leergepflückt.“ - Isabel Flory

Zusätzliche Informationen