Aktuell

Mitglieder der Synode nehmen an Demo teil

Landessynode demonstriert Solidarität

Die derzeit laufende Herbsttagung der Landessynode der Evangelischen Kirche der Pfalz wird morgen ihre Tagung aus aktuellem Anlass unterbrechen.

Speyer (lk). Anlässlich der angekündigten Demonstration des Bündnisses für Demokratie und Zivilcourage Speyer am Samstag um 11.30 Uhr auf dem Speyrer Domplatz brachte Synodaler Arne Dembek am Freitagnachmittag den Vorschlag ein, dass die Delegierten gemeinsam an der Kundgebung teilnehmen.

   Eine entsprechende Pause könne in der laufenden Synode eingeplant werden. Der Vorschlag wurde mit großer Zustimmung und Applaus aufgenommen. Auch das Kollegium des Landeskirchenrats wird geschlossen an der Demonstration teilnehmen.

   Das Speyrer Bündnis richtet sich gegen eine gleichzeitige Kundgebung der Partei Alternative für Deutschland (AfD), ebenfalls auf dem Domplatz. Unter dem Titel „Gegen Populismus und heiße Luft von rechts – Mit Vernunft und Solidarität durch die Krise!“ wolle man ein klares Zeichen setzen „für Demokratie, Fakten, realistische Lösungswege und einen konstruktiven Diskurs“, so die Veranstalter.

   „Zeigen wir gemeinsam, worin die bessere Alternative für unser Land besteht: im solidarischen Miteinander und im Einsatz für Frieden und Gerechtigkeit für alle Menschen“, erklärten Kirchenpräsidentin Wüst und Bischof Wiesemann im Vorfeld. Sie hatten bereits am Freitagmorgen in einer gemeinsamen Presse-Info zur Teilnahme an der Demonstration geworben.

   Auch Mitarbeitende des Bistums werden bei der Demonstration anwesend sein. Darunter Dr. Markus Lamm als offizieller Vertreter der Dompfarrei und Mitglied des Beirats der Stadt Speyer für Integration und Migration. - Presse/Evang. Kirche der Pfalz

   Zur Presse-Info https://www.evkirchepfalz.de/aktuelles-und-presse/pressemeldungen/detail/aufruf-zu-demokratie-und-solidaritaet-3808/

   Zum Speyrer Bündnis https://www.buendnis-speyer.de

Zusätzliche Informationen