Aktuell

Die große Pest und der Mord an den Juden 1348-1352

Am Donnerstag, 5. März, um 19 Uhr findet der Vortrag „Mikroben als Weltkatastrophe - Das Mittelalter, die Große Pest und der Mord an den Juden 1348-1352“ im Historischen Museum der Pfalz in Speyer statt. Bernd Schneidmüller, Professor an der Universität Heidelberg, behandelt den Verlauf und die Folgen der Pest des 14. Jahrhunderts im Licht neuer Forschungen. - Museum/Pressebüro.

  Anm. d. Red.: 1349 wurde die Speyerer Judengemeinde fast ausgerottet. Leichen jüdischer Einwohner wurden in Weinfässer gelegt, diese dann in den Rhein geworfen. - bb

 

 

Zusätzliche Informationen