Aktuell

Von Schülern der Pestalozzi-Schule geschmückt © Bernhard Bumb

Der Kaiser lässt den Advent festlegen

Advent '22 / Der andere Adventskalender hat 28 "Türchen" (1)

Kinderreim: Advent, Advent, ein Lichtlein brennt. Erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier, dann steht das Christkind vor der Tür. Und wenn die fünfte Kerze brennt, dann hast du Weihnachten verpennt! - Verfasser unbekannt.

 

 

   Auf Veranlassung Kaiser Konrads II. entscheidet anno 1038 eine Versammlung von Bischöfen im Kloster Limburg (Ruine Limburg/Bad Dürkheim) die Festlegung des Advent auf die vier Sonntag vorm Weihnachtsfest (25. Dezember).

   Bisher konnte der Advent so gefeiert werden, wie es die Bischöfe wollten. Damit gab es je nach Region, beziehungsweise Bistum, einst bis zu 8 Adventssonntage.

   Der Entscheidung im Kloster Limburg ging eine Meinungsverschiedenheit hinsichtlich des Termins für den 1. Advent zwischen dem Kaiser und seinem Onkel, Bischof Werner von Straßburg, voraus. - bb

Zusätzliche Informationen