Aktuell

Deidesheim © Polizei

Polizei-Report vom 21.03.2021 (ots)

Bad Bergzabern

Mit über 2 Promille versucht zu flüchten - Am 19.03.2021 fiel der Polizeistreife ein 40-jähriger PKW Fahrer auf, welcher es zwischen Klingenmünster und Bad Bergzabern ziemlich eilig hatte. Der Fahrer parkte seinen PKW auf einen Supermarktparkplatz in Bad Bergzabern und wollte anschließend in den Einkaufsmarkt. Dort wurde er durch die Polizeibeamten auf sein Fehlverhalten angesprochen und versuchte in den Markt zu flüchten. Daran konnte er jedoch gehindert werden. Die Intention der versuchten Flucht konnte schnell aufgedeckt werden. Er hatte über 2 Promille. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet und der Führerschein wurde sichergestellt.

 

Deidesheim

Brennende Kochplatte (Bild) - Am 20.03.2021 kam es um ca. 13:45 Uhr zu einem Wohnungsbrand in der Weinstraße in Deidesheim. In einer Wohnung im ersten Obergeschoss des Hauses geriet in der Küche eine Kochplatte in Brand. Die drei Bewohner konnten die Wohnung verlassen und blieben unverletzt. Der Brand wurde durch die Feuerwehr der Verbandsgemeinde Deidesheim schnell gelöscht. Nachdem das Haus von der Feuerwehr gelüftet wurde, konnten die Bewohner wieder zurück in ihre Wohnung. Weitere Bewohner des Hauses befanden sich nicht in Gefahr. Während der Löscharbeiten war die Weinstraße in Höhe des Brandhauses für ca. 45 Minuten für den Verkehr gesperrt. Neben der Freiwilligen Feuerwehr mit 45 Kräften waren ebenfalls ein Notarzt und zwei Rettungswägen im Einsatz.

 

Frankenthal

27jähriger fährt ohne Fahrerlaubnis und zeigt gefälschten Führerschein vor - Am späten Freitagabend kontrollierten Beamte der Polizeiautobahnstation Ruchheim auf der B9 bei Frankenthal den Kleintransporter einer Bodenleger-Firma. Bei der allgemeinen Verkehrskontrolle, die auch die Überprüfung der Fahrerlaubnis beinhaltete, zeigte der Fahrer, ein 27jähriger Mann aus dem Landkreis Worms, einen belgischen Führerschein vor. Da das Dokument in vielen Punkten Fälschungsmerkmale aufwies, erfolgte auf der Polizeidienststelle eine genaue Dokumentenprüfung. Hierbei bestätigte sich der Verdacht, dass der belgische Führerschein komplett gefälscht war. Angaben dazu, wie er in den Besitz des gefälschten Führerscheins kam, wollte der 27jährige Handwerker nicht machen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Urkundenfälschung und Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Der gefälschte Führerschein wurde sichergestellt.

 

Freckenfeld

Einbruch in Vereinsheim des Modellflugvereins - Bisher unbekannte Täter brachen in der Nacht vom 18.03.2021 auf den 19.03.2021 gewaltsam in Vereinsheim des Modellflugvereins in 76872 Freckenfeld ein. Dort wurden mehrere Walky-Talkys entwendet. Der Gesamtschaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt.

 

Freimersheim

Gegrölt und geschlagen - Am frühen Morgen des 20.03.2021 kam es zu einer Körperverletzung in der Hauptstraße. Laut Zeugenangaben habe der 33-jährige Geschädigte zunächst laut auf der Straße herumgegrölt, sodass ihn mehrere Anwohner zur Ruhe ermahnten. Mit einem 43-jährigen Anwohner kam es dann schließlich zum Streit, woraufhin der Geschädigte zweimal ins Gesicht geschlagen wurde. Hierbei wurde dieser leicht verletzt, bedurfte jedoch keiner Behandlung. Der Geschädigte war zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme alkoholisiert (1,58 Promille). Gegen den Tatverdächtigen wurde ein Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.

 

Landau

2.000 € Schaden - Verkehrsunfallflucht: Landau - Arzheim, St.-Georg-Straße 22, 19.03.2021, 08:02 Uhr - Eine Anwohnerin gab an, dass Sie durch das offene Fenster einen Knall, von der Straße kommend, wahrgenommen habe. Als Sie ans Fenster ging um nachzuschauen, war der Außenspiegel des vor der Hausnummer 24 am Straßenrand geparkten Pkw, Opel Astra, beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Es konnte ein Schaden an der Fahrerseite sowie am Gehäuse des Außenspiegels festgestellt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 2.000.EUR. Hinweise auf den Verursacher nimmt die Polizei in Landau unter Tel.: 06341-2870 oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

 

Speyer

Sachbeschädigung durch Graffitis auf Gehwegen - 18.03.2021, 19.00 Uhr, bis 19.03.2021, 10.30 Uhr. Auf verschiedenen Gehwegen und Fahrbahnen in der Innenstadt von Speyer wurden bislang zehn Graffitis festgestellt, die sich mit der Thematik Klimawandel beschäftigen. Diese wurden mit grüner Farbe aufgesprüht. Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge in diesem Bereich nimmt die Polizei Speyer unter Tel. 06232/1370 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Unfallflucht unter Drogeneinfluss - 19.03.2021, 16.50 Uhr. Ein 41-jähriger Fahrradfahrer kollidierte beim Befahren des Sanddornwegs mit einem am Fahrbahnrand geparkten PKW und setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Fremdschaden in Höhe von ca. 500 Euro zu kümmern. Zeugen verfolgten den Radfahrer zu Fuß in die Sackgasse und veranlassten ihn, zur Unfallstelle zurückzukehren. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass er unter Betäubungsmitteleinfluss stand. Blutprobe wurde entnommen und ein Strafverfahren eingeleitet.

Einbruch in Gaststätte - In der Nacht zum Freitag drangen bislang unbekannte Täter durch Aufhebeln einer Nebeneingangstür in eine Gaststätte in der Rheintorstraße ein und brachen die Schublade auf, in der sich die Kasse befand. Entwendet wurde die Wechselgeldkasse. Weiterhin wurden aus dem Keller der Gaststätte Getränkeflaschen entwendet. Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge in diesem Bereich nimmt die Polizei Speyer unter Tel. 06232/1370 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

 

Zusätzliche Informationen