Aktuell

Genial: Junge Detektive - 10 Kinder! - führen Polizei zu Flüchtigem

Am Freitag, den 26.03.2021 sollte um ca. 18:00 Uhr am Bahnhof in Deidesheim eine männliche Person einer Kontrolle unterzogen werden. Während der Streifenwagen wendete, flüchtete die Person, indem sie die Gleise zu Fuß überquerte. Im Rahmen der Fahndung konnte die Person zunächst nicht mehr angetroffen werden.

   Wenig später wurde die Streifenwagenbesatzung durch Kinder im Alter von ca. 8 bis 10 Jahren angesprochen. Sie konnten den Weg zu der geflüchteten Person zeigen. Über eine Strecke von ca. einem Kilometer durch Deidesheim hatten etwa 10 Kinder eine Informationskette gebildet und so die Streife von Beobachtungsposten zu Beobachtungsposten bis zu dem Mann geführt. Dieser konnte dank der Unterstützung der jungen Detektive kontrolliert werden.

   Es wurden Betäubungsmittel bei ihm aufgefunden. Neben einem Strafverfahren wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz erwartet ihn auch ein empfindliches Bußgeld wegen überqueren der Gleise. Vielleicht hätte der 21-jährige die Kinder nicht fragen sollen, ob die Bullen schon weg seien - "Räuber und Gendarm" auf die andere Art ... - ots

 

Zusätzliche Informationen