Aktuell

Polizei-Report vom 17. und 18. März 2020

Speyer – Junge Dame bei Ladendiebstahl ertappt

(ots) Eine 20-Jährige aus Karlsruhe entwendete am Dienstagnachmittag in einem Lebensmittelmarkt in der Maximilianstraße Waren im Wert von ca. 7 EUR, indem sie diese in ihre Tasche steckte und danach die Kasse passierte, ohne die Waren zu bezahlen. Mit der Tat konfrontiert, versuchte sich die junge Diebin in Ausflüchten. Den Einwand, dass sie einem Freund vor dem Geschäft, dem es körperlich schlecht ging zur Hilfe kommen wollte, entkräftete sie danach selbst durch weiter widersprüchliche Angaben. Die Polizei ermittelt nun gegen die junge Frau wegen dem Straftatbestand des Diebstahls.

 

Speyer - Nötigung im Straßenverkehr auf der B9

(ots) Am Dienstagmorgen kam es auf der B9 in Fahrtrichtung Ludwigshafen / Höhe Ausfahrt Speyer-Süd zu einer Konfliktsituation zwischen zwei Pkw-Fahrern, die strafrechtliche Ermittlungen der Polizei wegen dem Straftatbestand der Nötigung im Straßenverkehr zur Folge hatten. Ein 40-jähriger BMW-Fahrer aus Westheim soll dabei einem vorausfahrenden 62-jährigen Ford-Fahrer aus Pohlheim mehrfach aufgeblendet haben, ehe er diesen schließlich rechts überholte, vor ihm einscherte und dann die Geschwindigkeit ohne ersichtlichen Grund deutlich verlangsamte. Der BMW-Fahrer sieht sich wiederum nach seinem Überholvorgang durch ein zu dichtes Auffahren des Ford bedrängt. Aufgrund der jeweiligen Angaben leitete die Polizei nun strafrechtliche Ermittlungen gegen beide Beteiligte ein.

 

Speyer - Beim Ausfahren vom Tankstellengelände Radfahrer übersehen

(ots) Am Dienstagmittag kam es in der Franz-Kirrmeier-Straße zu einem Verkehrsunfall, bei welchem ein 22-jähriger Radfahrer aus Brühl verletzt wurde. Dieser befuhr den dortigen Radweg (durch Verkehrszeichenregelung in beide Richtungen befahrbar) in Richtung Auestraße. Er wurde dort von einem 19-jährigen Citroen-Fahrer aus Böhl-Iggelheim übersehen, der vom Tankstellengelände auf die Franz-Kirrmeier-Straße ausfuhr. Hierbei erlitt der Radfahrer mehrere Schürfwunden, wobei das Hinzuziehen des Rettungsdienstes nicht erforderlich war.

Zusätzliche Informationen