Aktuell

Polizei-Report: 72-Jähriger getötet / schwerverletztes Kind / Bedrohung mit Messer / Feuer in Rheingönheim / 5,8 Promille

Dannstadt-Schauernheim A61 (ots) Polizeiautobahnstation Ruchheim - Verkehrsunfall mit Motorradfahrer - Ein 57-jähriger Motorradfahrer befuhr am Samstag, den 27.06.2020 gegen 12.20 Uhr die Autobahn 61 auf dem linken Fahrstreifen in Fahrtrichtung Speyer. In Höhe des Rastplatzes Dannstadt-West kam der Mann aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Mittelleitplanke. Dabei erlitt der Fahrer einen Armbruch, so dass er in eine Ludwigshafener Klinik verbracht werden musste. Der Gesamtschaden wird auf 3.000 Euro geschätzt.

Dannstadt-Schauernheim (ots) Autofahrer mit 3,65 Promille - Am Donnerstagmittag gegen 13:15 Uhr wird der Polizeiinspektion Schifferstadt ein augenscheinlich alkoholisierter Autofahrer gemeldet, der versuchte, auf dem Parkplatz eines Supermarkts einzuparken. Als die Beamten den 64-jährigen Autofahrer antrafen und kontrollierten, fiel ihnen deutlicher Alkoholgeruch auf. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,65 Promille. Der Mann musste die Polizisten daher zur Dienststelle begleiten, wo ihm durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen wurde. Wie sich herausstellte, war er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Ihn erwarten daher nun Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis. Die Fahrerlaubnisbehörde ist über den Vorfall ebenfalls informiert worden.

Hockenheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Handgranate am Baggersee gefunden - Am Mittwochabend entdeckte ein junges Pärchen gegen 19:30 Uhr im Uferbereich des Hockenheimer Baggersees eine Handgranate. Durch das alarmierte Polizeirevier Hockenheim wurde nach der ersten Begutachtung der Granate der Kampfmittelräumdienst verständigt. Es zeigte sich, dass die Granate aus der Zeit des Bürgerkriegs im ehem. Jugoslawien Sprengstoff enthielt, der Zünder jedoch nicht mehr vorhanden war. Die Granate wurde zur weiteren Untersuchung durch die Spezialisten entsprechend geschützt abtransportiert. Das Kriminalkommissariat Mannheim hat die weiteren Ermittlungen in dem Fall aufgenommen.

Landau (ots) Einbruch in Pfarrei - In der Nacht vom 24.06. auf den 25.06.2020 brachen bislang Unbekannte in eine Pfarrei in der Landauer Augustinergasse ein. Über eine aufgehebelte Terrassentür gelangten die Täter ins Innere, wo sie einen geringen Bargeldbetrag entwendeten. Der angerichtete Sachschaden beträgt jedoch etwa 4.000 Euro und übersteigt damit den Wert des Diebesguts erheblich. Hinweise nimmt die Kriminalinspektion Landau unter 06341/2870 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Ludwigshafen (ots) Verkehrsunfall mit zwei verletzten Motorradfahrern - Am Donnerstagabend gegen 20:00 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall in der Meckenheimer Straße. Ein 51-jähriger Autofahrer stieß beim Linksabbiegen mit einem entgegenkommenden Motorrad zusammen. Der 18-jährige Motorradfahrer stürzte und verletzte sich schwer. Ein zweiter Motorradfahrer, ein 26-jähriger Mannheimer, konnte dem Auto zunächst noch ausweichen stürzte kurz darauf auch. Der 26-Jährige wurde leicht verletzt. Der 18-Jährige Ludwigshafener fuhr das Motorrad ohne einen Führerschein dafür zu besitzen. Außerdem war sein Motorrad nicht zugelassen und mit einem falschen Kennzeichen versehen.

Ludwigshafen (ots) Brand in Ludwigshafen-Rheingönheim - (JH) Am 25.06.2020 um 15:25 Uhr wurde die Feuerwehr Ludwigshafen zu einem Brand in die Erbachstraße nach Ludwigshafen-Rheingönheim gerufen. Beim Eintreffen fand die Feuerwehr einen Brand von mehreren PKWs und PKW-Teilen auf dem Gelände eines Recyclinghofs vor. Durch einen massiven Löschangriff konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht und eine weitere Brandausbreitung verhindert werden. Die Bevölkerung wurde aufgrund der starken Brandrauchentwicklung vorsorglich über die Warns-Apps KATWARN und NINA informiert und gebeten Fenster und Türen zu schließen. Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Im Einsatz waren die Feuerwehr Ludwigshafen mit 46 Einsatzkräften und 18 Fahrzeugen der Berufsfeuerwehr, der Freiwilligen Feuerwehr Ruchheim und der Freiwilligen Feuerwehr Oppau, der Rettungsdienst mit 3 Fahrzeugen, der Leitende Notarzt, der Organisatorische Leiter Rettungsdienst, die Polizei, die Kriminalpolizei und der Kommunale Vollzugsdienst. Während der Einsatzmaßnahmen waren die Einheiten der Freiwilligen Feuerwehren Ruchheim, Oppau und Stadtmitte für evtl. weitere Einsätze im Stadtgebiet in Bereitschaft.

Mannheim (ots) Vier Tatverdächtige im Alter von 27 bis 44 Jahren u. a. wegen Verdachts des Handel Treibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge in Haft - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Mannheim und des Polizeipräsidiums Mannheim - Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wurde durch das Amtsgericht Mannheim Haftbefehl gegen vier tatverdächtige Männer im Alter von 27, 31, 34 und 44 Jahren (Zwei Deutsche, ein Italiener und ein Spanier) erlassen. Sie stehen im dringenden Verdacht, als Teil einer Tätergruppierung seit mindestens Mitte des Jahres 2019 in Mannheim und Umgebung in arbeitsteiliger Weise einen schwunghaften Handel mit Betäubungsmitteln (Kokain, Amphetamin und Marihuana) sowie Testosteron betrieben zu haben. Die Beschuldigten erwarben diverse Mengen der genannten Stoffe und veräußerten sie meist in Kleinstmengen direkt weiter, oder agierten als Lieferanten untereinander zum jeweiligen Weiterverkauf. - Im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens fanden nach umfangreichen Recherchen der Ermittlungsgruppe Rauschgift am 23. Juni 2020 in einer konzertierten Aktion insgesamt 13 Durchsuchungen statt. Davon befanden sich neun Durchsuchungsobjekte in Mannheim, drei im Bundesland Hessen und ein weiteres Objekt im Bundesland Rheinland-Pfalz. Die Ermittler konnten insgesamt 700g Marihuana, 400g Amphetamin und rund 7.000 Euro Bargeld sicherstellen. Zudem wurden eine Schreckschusswaffe, zwei Luftdruckwaffen und diverse Messer beschlagnahmt. Insgesamt sieben Personen wurden vorläufig festgenommen. Durch die Staatsanwaltschaft Mannheim wurden beim Amtsgericht Mannheim gegen vier der Tatverdächtigen Haftbefehle erwirkt. Sie wurden am Mittwoch, den 24.06.2020 und Donnerstag, den 25.06.2020 dem Haft- und Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Mannheim vorgeführt. Nach der Eröffnung der Haftbefehle wurden sie in verschiedene Justizvollzugsanstalten eingeliefert. Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft Mannheim und Ermittlungsgruppe Rauschgift dauern an.

Mannheim-Almenhof (ots) Unbekannter Dieb entwendet Arztkoffer aus Fahrradkorb -Zeugen gesucht - Am Donnerstagmorgen, gegen 10:50 Uhr entwendete ein unbekannter Täter in der Speyerer Straße einen sogenannten "Arztkoffer" aus einem Fahrradkorb, der an dem Fahrrad einer 54-jährige Frau angebracht war. In der auffälligen braunen Leder-Tasche befanden sich neben persönlichen Wertgegenständen der Besitzerin verschiedene medizinische Utensilien. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte unter der Telefonnummer 0621/83397-0 beim Polizeirevier Neckarau.

Mannheim-Neckarstadt (ots) Tätlicher Angriff auf Mitarbeiter des Kommunalen Ordnungsdienstes - Am Mittwochabend, gegen 20 Uhr, wollten drei Mitarbeiter des Kommunalen Ordnungsdienstes der Stadt Mannheim in der Nähe des Kinderspielplatzes am Neumarkt in der Lutherstraße einen 48-jährigen Mann kontrollieren. Anstatt das ordnungspolizeiliche Vorgehen kooperativ zu unterstützen, griff er die städtischen Mitarbeiter an. Außer, dass er sie schlug und tritt, beleidigte er sie massiv. Schließlich gelang es ihnen, den alkoholisierten Randalierer zu überwältigen. Eine zur Unterstützung hinzugerufene Streife brachte ihn zum Polizeirevier Neckarstadt, wo sich der Störer wieder beruhigte und nach Durchführung polizeilicher Maßnahmen, auch eines Alkoholtestes, wieder entlassen wurde. Ihn erwartet unter anderem eine Anzeige wegen tätlichen Angriffs.

Schwetzingen/Rhein-Neckar-Kreis (ots) 72-jähriger Radfahrer bei Unfall getötet - Kreisstraße zwischen Ketsch und Schwetzingen voll gesperrt - Bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch gegen 9.40 Uhr auf der Ketscher Landstraße (K 4250) in Höhe des Sportgeländes wurde ein 72-jähriger Radfahrer tödlich verletzt. Nach den bisherigen Unfallermittlungen fuhr der Radfahrer auf dem Radweg entlang der K 4250 in Richtung Schwetzingen. Am Ende des Radwegs überquerte der Radfahrer die Fahrbahn und wurde dabei von einem in gleicher Richtung fahrenden Smart frontal erfasst. Durch den Aufprall wurde der 72-Jährige in den Gegenverkehr geschleudert, wo er von einem entgegenkommenden Daewoo erfasst wurde. Der Fahrer des Smart geriet ebenfalls nach links auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem Dacia. Der Radfahrer wurde dabei so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen erlag. Die Angehörigen wurden von der Polizei informiert. Der Fahrer des Smart und des Dacia wurden bei dem Unfall leicht verletzt, sie wurden zur ambulanten Behandlung mit einem Rettungswagen in Krankenhaus nach Schwetzingen gebracht. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 16.000 Euro. Die Kreisstraße musste während der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten bis 13 Uhr voll gesperrt werden, die Polizei leitete den Verkehr örtlich um. Die weiteren Unfallermittlungen führt die Verkehrspolizei Mannheim

Speyer (ots) Verkehrsunfall mit schwerverletztem Kleinkind (42/1727) 26.06.2020, 14:50 Uhr - Am Freitagmittag lief ein 2-jähriges Kleinkind mit seiner Familie auf dem Weg zum Steinhäuserwühlsee am Fahrbahnrand der Straße Am Rübsamenwühl entlang, da dort kein Gehweg mehr vorhanden ist. Als ein 12-jähriger Fahrradfahrer ordnungsgemäß die Familie auf der Straße passierte, lief das 2-jährige Kleinkind unvermittelt nach links in Richtung Fahrbahnmitte, wurde von dem Fahrradfahrer erfasst und einige Meter mitgeschleift. Der Fahrradfahrer blieb unverletzt. Das 2-jährige Kleinkind erlitt eine stark blutende Kopfwunde und wurde in die Unfallklinik nach Mannheim verbracht, in welcher es noch am Abend operiert werden musste.

Speyer (ots) Taser-Androhung nach Bedrohung mit Messer (53/2047) 26.06.2020, 19:42 Uhr - Auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Kurt-Schumacher-Straße in Speyer wurde eine 18-jährige sowie eine 44-jährige Frau von dem 39-jährigen Beschuldigten mit einem Brotmesser bedroht. Der Beschuldigte wurde nach Androhung des Einsatzes des Taser widerstandslos festgenommen. Als Grund gab der stark alkoholisierte Mann an, dass er sich aussperrte und mit dem Brotmesser (sollte als Werkzeug dienen) versuchte die Tür aufzubekommen. Da ihm dies nicht gelang, verlor er die Beherrschung und lief damit über den Parkplatz. Verletzen wollte er niemanden. Das Messer hatte er bei Ankunft der Polizei bereits weggeworfen. Der Beschuldigte verbrachte die Nacht in der Gewahrsamszelle.

Speyer (ots) Geschädigter einer Körperverletzung muss seinen Führerschein für 1 Monat abgeben (04/0147) 27.06.2020, 00:25 Uhr - 00:54 Uhr - Der 24-jährige Geschädigte einer Körperverletzung meldete sich telefonisch bei der Dienststelle und gab an, dass er soeben von 3 bis 4 Jugendlichen angegriffen wurde, sich dann in seinen PKW flüchten und wegfahren konnte. Bei der Anzeigenaufnahme vor Ort konnte der 24-jährige in seinem PKW angetroffen werden. Bei ihm war deutlicher Alkoholgeruch wahrnehmbar. Nach Anzeigenaufnahme der Körperverletzung musste der junge Mann zwecks gerichtsverwertbaren Atemalkoholtest mit zur Dienstelle kommen. Aufgrund der festgestellten Alkoholisierung kann er laut Bußgeldkatalog mit einer Bußgeld von 500 Euro sowie 1 Monat Fahrverbot rechnen. Die Jugendlichen der Körperverletzung konnten am Tatort nicht mehr angetroffen werden. Die Ermittlungen dauern an.

Speyer (ots) E-Scooter geraubt und in Pkw geflüchtet (48/2506) 25.06.2020, 19:23 Uhr - Am Donnerstagabend kam es in Speyer zum Raub eines E-Scooters, den ein 16-Jähriger aus Neustadt mit sich führte. Er hielt sich zur Tatzeit mit Freunden am Ludwigshof an der Einmündung zum Wammsee auf. Dort wurde er von einem männlichen Täter zunächst aufgefordert, den E-Scooter an diesen herauszugeben. Danach stieß ihn der Unbekannte von dem Elektrokleinstfahrzeug und nahm es an sich. Der Täter entfernte sich danach als Mitfahrer in einem Pkw mit Speyerer Kennzeichen, in welchem sich weiteren vier Personen befanden. Die Polizei konnte an der Halteranschrift die Person antreffen, welche den Pkw zur Tatzeit führte. Der 18-Jähriger Speyerer bestritt die Tat. Eine Durchsuchung des Pkw führt nicht zum Auffinden des E-Scooters. Die polizeilichen Ermittlungen hinsichtlich des Täters sowie den weiteren Fahrzeuginsassen dauern derzeit an.

Speyer (ots) Uneinsichtiger alkoholisierter Krankenhauspatient (50/2506) 25.06.2020, 19:47 Uhr - Am Donnerstagabend meldete sich bei der Polizei ein Mitarbeiter eines Krankenhauses aus Speyer und teilte Probleme mit einem 39-jährigen Germersheimer mit. Der Mann wurde am Nachmittag mit 5,8 Promille im Krankenhaus eingeliefert und wollte nun - entgegen dem ärztlichen Rat - das Krankenhaus verlassen. Durch eine Polizeistreife konnte der 39-Jährige letztlich im Krankenhaus davon überzeugt, dass es das Vernünftigste sei, seinen Rausch dort auszuschlafen.

Waldsee (ots) 3-jähriger Mann leistet Widerstand, Einsatz des Distanz-Elektro-Impulsgeräts - Am Mittwochnachmittag gegen 17:10 Uhr ist die Polizeiinspektion Schifferstadt über einen Mann (53 Jahre) informiert worden, der auf einem Firmengelände in der Schlichtstraße aggressiv herumschreien würde. Er hätte auch den Inhaber sowohl mit Worten als auch mit einer 60 cm langen Eisenstange bedroht. Beim Eintreffen der Beamten reagierte der Mann, der sich offensichtlich in einer psychischen Ausnahmesituation befand, sehr aggressiv und lief immer wieder mit erhobener Eisenstange auf die Polizisten zu. Um die Gefahrensituation zu beenden, war es notwendig, das Distanz-Elektro-Impulsgerät gegen ihn einzusetzen. Der Mann konnte dadurch entwaffnet und in Gewahrsam genommen werden. Durch den Sturz erlitt er leichte Schürfwunden an Armen und Beinen. Weder die eingesetzten Beamten noch andere Personen sind verletzt worden. Zur Behandlung seines psychischen Zustands ist der Mann in ein Krankenhaus gebracht worden.

Zusätzliche Informationen