Aktuell

Polizei-Report (ots) vom 11. und 12. September 2020

Harthausen

Einbruchsdiebstahl - Unbekannte Täter brachen in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in ein Geschäft in der Raffeisenstraße in Harthausen ein. Der Wert des Diebesgutes wird derzeit noch ermittelt. Zeugen, die in der Zeit von Donnerstag, 19:30 bis Freitag, 07:30 Uhr verdächtige Fahrzeuge oder auffällige Personen im Bereich der Raiffeisenstraße gesehen haben, werden gebeten, sich entweder telefonisch unter 06232-1370 oder per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) bei der Polizei in Speyer zu melden.

 

Haßloch

Falsches Gewinnversprechen: Aufmerksame Seniorin lässt sich nicht täuschen - Einer älteren Dame aus Haßloch wurde am 10.09.2020 telefonisch ein hoher 5-stelliger Geldbetrag als Gewinn versprochen. Dazu müsse sie zunächst lediglich 200 Euro überweisen. Die Seniorin roch den Braten und die Betrugsmasche. Sie beendete das Gespräch und erstattete Strafanzeige bei der Polizei.

 

Landau

Sachbeschädigung am Zaster-Laster - Leicht beschädigt wurde in der Zeit zwischen dem 10.09.2020, 20:00 Uhr bis zum 11.09.2020, 08:30 Uhr die Fahrerscheibe des auf dem alten Messplatz stehenden "Zaster-Laster". Bislang unbekannte Täter drückten derart auf die Scheibe der Fahrertür, dass Teile der Befestigungen beschädigt wurden. Die Schadenshöhe beläuft sich auf etwa 100 Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise geben können, die zur Ergreifung der Täter führen. Hinweise nimmt die Polizei in Landau unter der Telefonnummer: 06341 287-0 oder per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, entgegen.

 

Mit Drogen im Blut und im Auto…

... wurde eine 31 Jahre Frau aus dem Raum Karlsruhe am Samstagmorgen gegen 02:30 Uhr im Bereich der Neustadter Straße in Landau kontrolliert, da sie zuvor eine unsichere Fahrweise an den Tag legte. Bereits bei der Ansprache händigte sie den Beamten einen frisch gedrehten "Joint" mit Cannabis aus und gab an, am Abend Cannabis und Amphetamine konsumiert zu haben. Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs konnte weiterhin eine geringe Menge von beiden Substanzen aufgefunden werden. Bei der Fahrzeugführerin wurde eine Blutprobe angeordnet. Die Fahrerlaubnis sowie die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt. Sie muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr und wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Ohne Führerschein in der Verkehrskontrolle - Ohne entsprechende Fahrerlaubnis wurde am 11.09.2020 gegen 13:00 Uhr ein 15 -Jähriger aus dem Raum Südliche Weinstraße erwischt. Dieser fuhr mit seinem Kleinkraftrad im Bereich der Queichheimer Hauptstraße, als er durch Beamte der Polizei Landau einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde. Hierbei gab er an, für seinen "50-er Roller" leider überhaupt keine Fahrerlaubnis zu besitzen. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

 

Ludwigshafen

Raub auf Pizzaboten - Tat vorgetäuscht - Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Frankenthal und Polizeipräsidium Rheinpfalz Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Frankenthal in Zusammenarbeit mit den Ermittlern des Gemeinsamen Sachgebietes für Jugendkriminalität haben ergeben, dass der 16-jährige Pizzaauslieferer den beanzeigten Raub vorgetäuscht hat. Der 16-jährige Ludwigshafener hatte am 21.08.2020 angezeigt, dass er unter Vorhalt einer Schusswaffe ausgeraubt worden sei. Auf Grund der durchgeführten Ermittlungen ist allerdings davon auszugehen, dass der Pizzaauslieferer sich mit einem minderjährigen Freund verabredet und diesem das angeblich geraubte Geld übergeben hatte. Gegen die beiden Jugendlichen wird nun wegen des Vortäuschens einer Straftat und wegen Betruges ermittelt.

 

Speyer

Alkoholisiert mit E-Bike unterwegs - Ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr leitete die Polizei am späten Freitagabend gegen einen 67-jährigen Mann ein. Der Fahrer eines E-Bikes kam einer Polizeistreife in der Petschengasse entgegen, als er schließlich an der rot geschalteten Ampel im Kreuzungsbereich zur Wormser Landstraße stehen blieb und hierbei zu Fall kam. Nachdem die Polizisten dem Mann zur Hilfe geeilt waren, stellten sie schnell den Grund für seinen Sturz fest: Der Mann war alkoholisiert. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,54 Promille. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und eine Blutprobe entnommen.

Unter Drogeneinfluss und ohne Fahrerlaubnis unterwegs - Ohne Fahrerlaubnis unterwegs, war am Freitagabend ein 31-jähriger Rollerfahrer in der Waldseer Straße. Der Mann räumte gegenüber den Polizeibeamten ein, für den 90 km/h schnellen Roller keine erforderliche Fahrerlaubnis zu besitzen. Da er zudem unter dem Einfluss von Marihuana und Amfetamin stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz - Am Donnerstagmittag gerieten drei Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren in Verdacht einen Diebstahl in einem Geschäft in der Maximilianstraße begangen zu haben. Dieser Verdacht konnte zwar nicht bestätigt werden, jedoch fanden die hinzugerufenen Polizisten in der Tasche des 17-Jährigen ein Tütchen mit Cannabis. Gegen den jungen Mann wird nun ein Strafverfahren eingeleitet.

Zusätzliche Informationen