Aktuell

Fuchs befreit / Tiere halten Polizei auf Trapp

  Dudenhofen: Brand in Einfamilienhaus - Am Dienstagmittag gegen 13:00 Uhr brach in einem Einfamilienhaus in der Rottstraße in Dudenhofen ein Feuer aus. Nach derzeitigem Ermittlungsstand brach das Feuer an einem Ofen in dem Haus aus. Die Kriminalpolizei ermittelt nun ob ein fahrlässiges Verhalten zu dem Brand geführt hat. Der entstandene Schaden wird auf ca. 50.000 Euro geschätzt.

  Dudenhofen: Roter Lkw touchiert parkenden Pkw und verlässt Unfallstelle (52/2909) 29.09.2020, 16:15 Uhr - Ein roter Lkw befuhr am Dienstag gegen 16:15 Uhr die Holzstraße und touchierte hierbei einen am Fahrbahnrand parkenden VW Tiguan. An diesem entstand ein Schaden von ca. 1.500 EUR auf der Fahrerseite. Der Lkw verließ die Unfallörtlichkeit danach laut einer Zeugin in Richtung Rathausplatz. Da das Kennzeichen des Unfallverursachers nicht bekannt ist, sucht die Polizei weitere Zeugen des Unfallgeschehens. Hinweise in diesem Zusammenhang nimmt die Polizei Speyer unter der Tel. 06232-1370 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

  Haßloch: Tiere halten Polizei auf Trapp - Zunächst waren es zwei Hühner, denen Unheil drohte, weil sie sich am Dienstagnachmittag (29. Sept. 2020, 14 Uhr) von einem Acker auf die stark befahrene Westrandstraße in Haßloch zu bewegten. Dem flinken Federvieh, welches auf dem schlechten Geläuf deutlich im Vorteil war, gelang es, sich den Einfangversuchen von Polizei und verständigter Feuerwehr zu entziehen. Die beiden Hühner verschwanden im Dickicht und wurden nicht mehr gesehen. Möglicherweise auf der Suche nach leckeren Hühnern verirrte sich nur wenig später (15:30 Uhr) ein Jungfuchs in den Kellerverschlag eines Hauses am Ortsrand in Meckenheim. Zuvor noch auf der Jagd nach einem zwei Hühnern, verhalfen die gleichen Beamten dem Fuchs den Weg in die Freiheit wieder zu finden. Der kleine Reinecke gab Fersengeld über ein angrenzendes Feld. Hühner und Fuchs stimmten einem Foto nicht zu, sodass leider keine Bildbeweise existieren.

  Haßloch: Zwei Rehe angefahren - Zunächst auf der L530 nahe der Fronmühle (29. Sept. 2020, 20 Uhr) und später (20:30 Uhr) auf der L529 Uhr kurz nach der Einmündung Rennbahnstraße, erfasste jeweils ein Autofahrer ein Reh bei der Überquerung der Straße. Bei beiden Unfällen berappelten sich die augenscheinlich unverletzten Tiere wieder und ließen die Autofahrer zurück. Diese wiederum hatten nicht so viel Glück, es entstand 1.500 EUR Gesamtschaden.

  Ludwigshafen: Im Gleisbett gelandet - Ein 24-Jähriger bog am Dienstag (29.09.2020) falsch links ab und landete mit seinem Pkw im Gleisbett. Der junge Mann war mit seinem Auto gegen 23.30 Uhr im Bereich der Mannheimer Straße unterwegs, wollte links abbiegen und fuhr fälschlicherweise auf die Straßenbahnschienen. Dort blieb das Fahrzeug stecken. Ein Abschleppfahrzeug zog das Auto aus dem Gleisbett. Bei dem Unfall entstand kein Sachschaden.

  Ludwigshafen: Betonrüttler gestohlen - Zwischen dem 26.09.2020, 12:30 Uhr, und dem 28.09.2020, 6:20 Uhr, stahlen bislang Unbekannte einen Betonrüttler aus einem Firmenfahrzeug. Dieses war im Alter Frankenthaler Weg abgestellt. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 1.500 Euro geschätzt. Wer etwas gesehen hat und Hinweise auf die Täter geben kann, wird gebeten, sich an die Polizeiwache Oggersheim unter Tel. 0621 963 - 2403 oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu wenden.

  Neustadt: PKW fährt auf Motorroller - Am Dienstagmorgen, den 29.09.2020, gegen 08:00 Uhr, kam es im Kreisverkehr der Adolf-Kolping-Straße / Speyerdorfer Straße zu einem Auffahrunfall zwischen einem Pkw und einem Kleinkraftrad. Die 34jährige Neustadterin fuhr mit ihrem Pkw einem vorausfahrenden Motorrollerfahrer auf. Der 17Jährige stürzte infolge des Zusammenstoßes zu Boden und zog sich Verletzungen im linken Fuß zu. Er wurde zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus verbracht. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt. Die Pkw-Fahrerin muss sich jetzt wegen fahrlässiger Körperverletzung verantworten.

  Schwegenheim/Germersheim: Schulwegkontrollen - Am Dienstagvormittag führten Beamte der Polizeiinspektion Germersheim Schulwegkontrollen im Bereich Schwegenheim und Germersheim durch. Bei einer Kontrolle vor Schulbeginn konnten in Schwegenheim insgesamt 27 Fahrzeuge kontrolliert werden. Bis auf ein nicht ausreichend gesichertes Kind gab es keine Beanstandungen. Bei einer Kontrolle der Eduard-Orth-Grundschule in Germersheim wurde zum Unterrichtsende das seit kurzem bestehende Durchfahrtsverbot der Elterntaxis überwacht. Hierbei ergaben sich zwei Verwarnungen. Die Kontrollen stießen bei den Eltern auf positive Resonanz.

  Speyer: Trunkenheitsfahrt mit Fahrrad und Körperverletzung (55/2909) 29.09.2020, 19:48 Uhr – Ein Strafverfahren wegen einer Trunkenheitsfahrt und Körperverletzung leitete die Polizei am Dienstagabend aufgrund eines Einsatzes im Bussardweg ein. Dort kam es kurz vor 20:00 Uhr zunächst zum Sturz eines 39-jährigen, in Speyer wohnhaften Radfahrers. Dieser stand nach seinem Sturz auf und begann wütend gegen eine unbestimmte Anzahl von Passanten zu pöbeln. Im weiteren Verlauf geriet er mit einer unbekannten, männlichen Person in Streit, die ihn im Rahmen der verbalen Auseinandersetzung mehrfach getreten haben soll. Beim Eintreffen der Streife befand sich diese Person nichtmehr vor Ort. Die Ermittlungen hinsichtlich dessen Personalien dauern an. Beim dem 39-Jährigen gestürzten Radfahrer konnte die Polizeistreife deutlichen Alkoholgeruch wahrnehmen. Ihm wurde daher die Weiterfahrt untersagt und eine Blutprobe auf der Dienststelle entnommen.

  Speyer: Rollerfahrer nach Alleinunfall schwer verletzt (43/2909) 29.09.2020, 13:30 Uhr - Schwere Gesichtsverletzungen zog sich ein 59-jähriger Rollerfahrer aus Speyer am Dienstagmittag bei einem Sturz von seinem Kleinkraftrad in der Paul-Egell-Straße zu. Dieser war in Richtung Landauer Straße unterwegs und kam in einer langgezogenen Rechtskurve aus unbekannter Ursache zu Sturz. Da er einen Helm ohne Kinnschutz und Visier trug, zog er sich hierbei Verletzungen im Gesichtsbereich zu und wurde in ein örtliches Krankenhaus verbracht. Am Roller entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 300 EUR.

  Speyer: Einbruch in E-Zigaretten-Shop (08/2909) 28.09 - 29.09.2020, 19:00 - 06:43 Uhr - Unbekannte/r Täter beschädigte/n in der Nacht von Montag auf Dienstag die Eingangsschiebetür zu einem E-Zigaretten-Shop in der Bahnhofstraße und gelangten so unberechtigt in das Geschäft. Dort entwendeten sie Bargeld in Höhe von ca. 120 EUR. Hinweise auf den/die Täter liegen der Polizei derzeit nicht vor. Gesucht werden Zeugen, denen im Tatzeitraum verdächtige Personen / Fahrzeuge in der Bahnhofstraße aufgefallen sind. Hinweise nimmt die Polizei Speyer unter der Tel. 06232-1370 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Zusätzliche Informationen