Aktuell

Rollerfahrer schwer verletzt / Jugendliche beschädigen Hallenbad / Räuberische Erpressung – u. a. (ots)

Haßloch

Da kam einiges Zusammen - Weil der Fahrer eines Mofas am Donnerstagmittag (9. Oktober 2020, 12 Uhr) in der Schubertstraße in Haßloch zu schnell unterwegs war, stoppte ihn eine Streife der Polizei Haßloch. Der 49-jährige räumte sofort ein, dass sein Mofa deutlich schneller als die erlaubten 25 km/h fahre. Einen Führerschein besitze er auch nicht. Doch damit nicht genug. Bei den Beamten entstand der Verdacht, er könnte womöglich unter Einfluss Drogen stehen. Mit Cannabis, Amphetamin und Metamphetamin schlug der Test gleich dreifach an. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen. Er muss sich nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Nicht ganz klar ist der Hergang, eines Unfalls, der sich am späten Donnerstagabend (8.10.2020, 23:10 Uhr) auf der L528 in Richtung Böhl-Iggelheim zugetragen hat. Bei einem Überholmanöver fuhr der 47-jährige Fahrer eines Hyundai in das Heck eines 25-jährigen Audi-Fahrers. Zuvor könnte es zu Provokationen beiderseits gekommen sein. Die Bilanz sind ca. 25.000 EUR Sachschaden und ein Leichtverletzter (Fahrer des Audi). Die Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung und Nötigung. Ludwigshafen

 

Landau

Autos in der Stadt aufgebrochen - In der Nacht zum 09.10.2020 wurden zwischen 23.00 Uhr und 06.00 Uhr in der Landauer Westbahnstraße, in der Reiterstraße und in der Waffenstraße drei Pkw aufgebrochen. Es wurden jeweils Seitenscheiben eingeschlagen und aus den Fahrzeugen sichtbar abgelegte Gegenstände, u. a. Geldbörsen mit Bargeld, entwendet. Die Polizei empfiehlt, in abgestellten Fahrzeugen keine Wertgegenstände oder auch Taschen und Jacken sichtbar im Fahrzeuginnenraum liegen zu lassen. Hinweise zu den Taten nimmt die Kriminalinspektion Landau unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 06341/287 3333 entgegen.

 

Ludwigshafen

Katalysatordiebstahl - In der Zeit vom 06.10., 16:00 Uhr bis 08.10.2020, 13:30 Uhr bauten Unbekannte aus einem schwarzen Mercedes-Benz C230 den Katalysator aus. Der Mercedes-Benz war zu dieser Zeit in der Kleestraße geparkt. Der entstandene Schaden wird auf ca. 1200 Euro geschätzt. Wer hat die Tat beobachtet oder verdächtige Personen in der Kleestraße gesehen? Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Ludwigshafen 1, Telefonnummer 0621 963-2122 oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Räuberische Erpressung - Am Donnerstagmorgen gegen 05:00 Uhr forderte ein Mann von mehreren Gästen einer Gaststätte in der Bahnhofstraße 20,- Euro. Als er das Geld nicht erhält, wird er aggressiv und nimmt ein Messer und fordert erneut das Geld. Der Täter erbeutete zwar nichts, konnte aber vor Eintreffen der Polizei unerkannt flüchten. Bei dem Täter soll es sich um einen ca. 25 Jahre alten Mann gehandelt haben. Er soll schwarz bekleidet gewesen sein. Der Täter wurde von einem anderen Mann, welcher weiß bekleidet gewesen sein soll, begleitet. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Ludwigshafen 1, Telefonnummer 0621 963-2122 oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

17-jähriger Rollerfahrer bei Unfall schwer verletzt - Am Donnerstagabend gegen 19:20 Uhr kam es an der Kreuzung Rheinallee/Yorckstraße zu einem Zusammenstoß zwischen einem 17-jährigen Rollerfahrer und einem 70-jährigen Autofahrer. Der 70-Jährige soll die rote Ampel an der Kreuzung übersehen und dem Rollerfahrer die Vorfahrt genommen haben. Der Rollerfahrer wurde schwerverletzt und vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Für die Unfallaufnahme musste die Kreuzung teilweise gesperrt werden.

Männer mit Drogen unterwegs - Mit über 17 Gramm Drogen erwischte die Polizei einen 27- und einen 29-Jährigen am Donnerstag (08.10.2020). Gegen 8.20 Uhr stellte eine Polizeistreife zwei Männer im Bereich der Mundenheimer Straße fest. Bei dem 27-Jährigen fanden die Beamten 17 Gramm Amphetamin. Der 29-Jährige hielt darüber hinaus einen Joint in der Hand. Eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz wurde erstattet.

Jugendliche beschädigen Hallenbad - Drei Jugendliche im Alter von 13 und 14 Jahren wurden am Donnerstag (08.10.2020) von der Polizei gestellt, nachdem sie zuvor ein Parkdeck und ein Hallenbad mit Farben beschmierten. Gegen 17.30 Uhr meldete ein aufmerksamer Zeuge der Polizei, dass drei Jugendliche ein Parkdeck in der Comeniusstraße mit Farbe beschmieren. Einige Zeit später rief ein weiterer Zeuge bei der Polizei an und meldete Jugendliche, die das Hallenband in einer Schule in der Hermann-Hesse-Straße mit Farben beschädigen. Dort trafen die Polizei auch die drei Jugendlichen an. Alle drei wurden anschließend den Eltern übergeben. An beiden Gebäuden entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe.

"Sauberer" Dieb - Ein 37-Jähriger wurde am Donnerstag (08.10.2020)dabei erwischt, wie er sich unbemerkt auf ein Firmengelände in der Bliesstraße schlich, um dort Reinigungsmittel und Spülschwämme zu stehlen. Ein aufmerksamer Mitarbeiter der Firma stellte gegen 10.50 Uhr den ihm Unbekannten in der Lagerhalle der Firma fest und verständigte sofort die Polizei. Der 37-Jährige muss sich nun wegen Diebstahls verantworten.

 

Schifferstadt

Trickdiebstahl aus Wohnung - Am Donnerstagmittag gegen 11:50 Uhr haben sich bei Frauen Zugang zu einer Wohnung in einem Mehrparteienhaus Am Deutschhof verschafft, indem sie der Bewohnerin vorspielten, dass sie sich die Wohnung darüber gekauft hätten und nun mal einen Blick bei ihr hineinwerfen wollten, weil die Wohnungen gleich geschnitten seien. Während die Bewohnerin sich mit den Frauen im Wohnzimmer aufhielt, hat eine dritte Person unbemerkt die Wohnung betreten, mehrere Schubladen durchwühlt und Bargeld entwendet. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder fremde Personen im Haus gesehen haben, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Schifferstadt unter 06235 495-0 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung zu setzen.

Diebstahl einer Handtasche - Am Donnerstagnachmittag gegen 16:50 Uhr war eine 62-jährige Frau im Lidl in der Waldseer Straße einkaufen. Ein bislang unbekannter Täter entwendete ihre Handtasche, die sich im Einkaufswagen befand. Zeugen, die Angaben zu der Tat machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Schifferstadt unter 06235 495-0 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung zu setzen.

 

Speyer

Vom Bremspedal abgerutscht und auf vorausfahrendes Fahrzeug (44/0810) - 08.10.2020, 16:20 Uhr - Zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen und einem Gesamtschaden von ca. 11.000EUR kam es am Donnerstagabend in der Heinkelstraße / Einmündung Industriestraße. Ein 77-jähriger Peugeot-Fahrer wollte dort wegen eines vor der roten Ampel abbremsenden Citroen ebenfalls abbremsen. Hierbei rutsche er vom Bremspedal ab und fuhr auf den Citroen auf. Dieser wurde dadurch auf einen Mercedes GLE geschoben, der als erstes Fahrzeug an der roten Ampel stand. Der Citroen und der Peugeot waren nach dem Unfall nichtmehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Verkehrsunfallflucht auf der B9 (16/0810) 08.10.2020, 10:40 Uhr - Am Donnerstag gegen 10:40 Uhr überholte ein grauer Transporter mit Plane auf der B9 im Bereich Speyer einen weißen Fiat Abarth 124 über die rechte Fahrspur. Hierbei kam es zum Kontakt der Fahrzeuge, bei welchem der Beifahrerspiegel des Fiat abgerissen wurde und ein Streifschaden an dessen rechten vorderen Kotflügel entstand (Schaden ca. 1000EUR). Der unfallverursachende Transporter mit vermutlich ausländischem Kennzeichen entfernte sich im Anschluss an das Unfallgeschehen, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachgekommen zu sein. Die Polizei sucht Zeugen, die die Verkehrssituation mitbekommen haben und Angaben zum Unfallgeschehen machen können. Hinweise nimmt die Polizei Speyer unter der Tel. 06232-1370 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

 

Waldsee

Verkehrsunfall mit Flucht - Polizei sucht Zeugen - Bereits am vergangenen Montag, zwischen 06:00 und 14:00 Uhr, beschädigte ein Pkw beim Vorbeifahren ein in der Goethestraße geparktes Fahrzeug und entfernte sich dann unerlaubt von der Unfallstelle. Als die Fahrerin an ihr Fahrzeug kam, bemerkte sie nicht nur den Schaden, sondern auch einen Zettel mit einem Hinweis auf den Unfall und dem Kennzeichen des flüchtenden Fahrzeugs. Der Unfall konnte dadurch geklärt werden. Die Polizei sucht aber noch den Zeugen / die Zeugin. Er oder sie wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Schifferstadt unter 06235 495-0 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung zu setzen.

Zusätzliche Informationen