Aktuell

55-Jähriger wird vermisst / Fallmesser entdeckt / Party eskaliert u. a. Polizeimeldungen (ots)

55-Jähriger wird vermisst

Offenbach an der Queich - Am 03.11.2020, wurde ein 55-Jähriger aus Offenbach an der Queich bei der Polizei Landau als vermisst gemeldet. Der letzte Kontakt zu dem Mann erfolgte am Samstag, 31.10.2020, durch ein Telefonat mit seiner Betreuerin. Am Montag und Dienstag ist er nicht an seiner Arbeitsstelle erschienen. Es ist nicht auszuschließen, dass sich der Vermisste in einer hilflosen Lage befindet. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Hinweise, die dem Auffinden des 55-Jährigen dienen. Der Mann ist 180-185cm groß, kräftig, trägt eine Brille und hat kurze schwarze Haare. Hinweise zu seiner Bekleidung liegen nicht vor. Auch lässt sich sein aktueller Aufenthaltsort nicht näher eingrenzen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Landau unter der Nummer: 06341/287-0 entgegen.

 

Freinsheim

Einbruch in Postfiliale - Im Zeitraum vom 30.10.2020 bis 02.11.2020 kam es zu einem Einbruch in eine Postfiliale in der Weisenheimer Straße in Freinsheim. Der Verantwortliche der Filiale stellte um 06:00 Uhr beim Betreten den Einbruch fest. Bislang unbekannte Täter hebelten ein Fenster des Anwesens auf und gelangten so ins Gebäudeinnere. Dort öffneten sie mehrere Pakete. Ob etwas entwendet wurde ist Gegenstand der aktuellen Ermittlungen. Die Kriminalpolizei der PI Bad Dürkheim hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, welche im genannten Zeitraum verdächtigte Personen oder Fahrzeuge wahrgenommen haben, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Dürkheim unter der Tel. 06322/963-0 oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung zu setzen.

 

Germersheim

Getunte Fahrzeuge - Am vergangenen Wochenende konnten Beamte der Polizeiinspektion Germersheim im Stadtgebiet gleich zwei Fahrzeuge feststellen, die durch optische und technische Veränderungen nicht mehr für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassen waren. So konnten ein BMW mit einem geänderten Fahrwerk und ein Honda mit einer nicht erlaubten Abgasanlage aus dem Verkehr gezogen werden. Zusätzlich kommt auf die Fahrer und Halter ein entsprechendes Bußgeld zu.

Rollerfahrer ohne Führerschein - In Leimersheim und Germersheim konnten am Wochenende zwei Rollerfahrer kontrolliert werden, die nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis waren. Ein Rollerfahrer versuchte sich in Leimersheim durch ein Wendemanöver vergeblich der Verkehrskontrolle zu entziehen. Auf den Rollerfahrer in Germersheim wurden die Beamten aufmerksam, da er während der Fahrt keinen Helm trug. Auch bei ihm stellte sich bei der anschließenden Kontrolle heraus, dass er keinen Führerschein besitzt. Gegen beide Fahrer wurde ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet.

 

Lingenfeld

Einbruch in Wohnhaus - Am Montagabend (17-21 Uhr) sind Einbrecher in ein Wohnhaus in der Straße "Am Weiher" in Lingenfeld eingebrochen. Die bislang unbekannten Täter hebelten eine Terrassentür auf und durchwühlten mehrere Zimmer. Dabei entwendeten sie Wertgegenstände in Höhe von etwa 300 Euro. Zeugen, die Hinweise zu der Tat geben können, werden gebeten sich unter Tel: 07274 9580 oder per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu melden.

 

Neustadt

Auf der Festwiese wurden am 02.11.2020 gegen 23:15 Uhr mehrere Personen festgestellt, die augenscheinlich sehr eng beieinander standen und der Verdacht des Verstoßes gegen die derzeitige Corona-Verordnung bestand. Bei der Kontrolle bemerkten die Beamten etwas versteckt hinter einem Gebüsch einen 22-jährigen Mann. Bei der Überprüfung konnte auf dem Boden ein Fallmesser mit 8,5cm langer Klinge sowie ein Jagdmesser mit 15cm Klingenlänge festgestellt werden, die dem 22-jährigen zuzuordnen waren. Bei dem Fallmesser handelt es sich um einen verbotenen Gegenstand nach dem Waffengesetz. Da die fünf Personen nicht im selben Haushalt wohnen, wird eine entsprechende Meldung an die Ordnungsbehörde ergehen, gegen den 22-Jährigen wird eine Strafanzeige wegen Verstoß gegen das Waffengesetz vorgelegt.

Am 02.11.2020 gegen 13:30 Uhr kam es in der Straße Am Holzplatz zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Radfahrerin am Arm gestreift wurde und der beteiligte Autofahrer weiterfuhr. Der 64-jährige Autofahrer fuhr hinter der 51-jährigen Radfahrerin und konnte aufgrund der engen Fahrbahnsituation zunächst nicht überholen. Als die Radfahrerin links abbiegen wollte und dies mittels ausstrecken des Armes anzeigte, überholte der Autofahrer zeitgleich und traf den Arm der 51-Jährigen. Die Frau verlor dadurch kurz die Kontrolle und fiel mit ihrem Fahrrad auf das Fahrzeug, verletzte sich allerdings nicht dabei. Der 64-Jährige setzte unbeirrt seine Fahrt fort und parkte in der Nähe des Unfallortes. Über das abgelesene Kennzeichen konnte der Fahrer ermittelt und an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Über den Unfallhergang gibt es unterschiedliche Angaben. Am Fahrzeug entstanden lediglich Kratzer am Kotflügel rechts und am Fahrrad war das Hinterrad beschädigt. Der 64-Jährige muss sich jetzt wegen Verkehrsunfallflucht verantworten.

 

Römerberg

Jugendliche treten Tür von Einfamilienhaus auf und flüchten (33/0211) 02.11.2020, 13:15 Uhr - Am Montagmittag wurde eine Anwohnerin der Heiligensteiner Straße auf drei Jugendliche vor einem von außen unbewohnt wirkenden Nachbarhaus aufmerksam. Diese rüttelten in verdächtiger Weise an den Klappläden, verließen die Örtlichkeit kurzfristig und traten/schlugen bei ihrer Rückkehr gegen die marode Haustür, sodass diese aufsprang. Ein Betreten des Hauses durch die Tatverdächtigen, die sich danach fluchtartig entfernten, erfolgte nicht. Zwei der Jugendlichen konnten später erneut im Bereich der Heiligensteiner Straße festgestellt und von der Polizei kontrolliert werden. Hierbei wurden auch die Personalien ihres nicht anwesenden Begleiters bekannt. Bei den Dreien handelt es sich um Jugendliche im Alter zwischen 14-18 Jahren aus Speyer und Harthausen. Die Kontrollierten räumten gegenüber der Polizei ein, sich vor dem betroffenen Haus aufgehalten zu haben, bestritten jedoch ein Eintreten der Tür. Ihre Eltern wurden über den Vorfall und die eingeleiteten polizeilichen Ermittlungen in Kenntnis gesetzt.

 

Ludwigshafen

Autofahrer übersieht Fahrradfahrer - Ein 58-Jähriger bog am Montag (02.11.2020) gegen 12.35 Uhr in der Ruchheimer Straße rechts in die Oderstraße ab. Hierbei übersah er einen querenden 60-jährigen Fahrradfahrer. Der Fahrradfahrer konnte zwar noch rechtzeitig ausweichen, kollidierte aber infolgedessen mit einem Ampelmast. Mit leichten Verletzungen wurde der 60-Jährige in ein Krankenhaus eingeliefert.

Bargeld und Schmuck gestohlen - Unbekannte brachen am Montag (02.11.2020) zwischen 7.30 Uhr und 12.53 Uhr in eine Wohnung in einem Mehrparteienhaus in der Mecklenburger Straße ein. Aus dem Innern wurden Bargeld und Schmuck gestohlen. Die Höhe des Schadens wird derzeit noch ermittelt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-2773 oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Werkzeug aus Pkw gestohlen - Unbekannte schlugen in der Zeit vom 31.01.2020 bis 02.11.2020 die Heckscheibe eines geparkten Pkws ein und stahlen Werkzeug im Wert vom 600 Euro. Der VW Caddy parkte im Tatzeitraum auf einem Firmengelände in der Franz-Zang-Straße. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer

 

Speyer

Den Räubern entkommen (54/0211) 02.11.2020, 22:30 Uhr - Opfer einer versuchten räuberischen Erpressung wurde ein 29-jähriger Speyerer am Montag gegen 22:30 Uhr im Feuerbachpark. Hier wurde er von zwei Männer zur Herausgabe seiner Geldbörse aufgefordert. Diese hielten dabei eine Glasflasche und einen Teleskopschlagstock in den Händen. Als der 29-Jährige seine Geldbörse herausholen wollte, erhielt er einen Schlag mit der Flasche auf den Kopf und wurde von den Tätern zu Boden gedrückt. Dem durch den Schlag lediglich Leichtverletzten gelang es, sich bei dem anschließenden Gerangel zu befreien und vor den Tätern zu flüchten. Er wurde nach der Sachverhaltsaufnahme zur medizinischen Versorgung in ein örtliches Krankenhaus verbracht. Die Tatverdächtigen konnten im Nahbereich nichtmehr festgestellt werden. Ein Zeugenhinweis führte jedoch zur Ermittlung der Personalien eines der beiden Tatverdächtigen. Die Ermittlungen zur Person des zweiten Täters dauern an.

Polizei kontrolliert nicht versicherten Elektroroller ohne Betriebserlaubnis (13/0211) 02.11.2020, 09:45 Uhr - Am Montag gegen 09:45 Uhr kontrollierte die Polizei in der Schwerdstraße einen sog. E-Scooter, weil sich an diesem kein Versicherungskennzeichen befand. Zudem konnte im Rahmen der Kontrolle festgestellt werden, dass der nicht versicherte Elektroroller über keine Betriebserlaubnis verfügte. Den 28-jährigen Fahrer aus Speyer erwartet nun eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

Einbruch endet an zugemauertem Fenster (12/0211) - 31.10 - 02.11.2020 Verwundert dürften derzeit unbekannte Täter gewesen sein, die im Zeitraum 31.10 - 02.11 in ein Kleidergeschäft in der Maximilianstraße einbrechen wollten und hierzu ein Fenster an der Gebäudeseite Antoniengasse aufhebelten. Nach erfolgreichem Öffnen des Fensters mussten sie nämlich erkennen, dass das Fenster von innen zugemauert war und ihnen somit der Weg in die Geschäftsräumlichkeiten verwehrt blieb. Von einem weiteren Vorgehen sahen die vermutlich frustrierten Täter danach ab. Die Polizei sucht Zeugen, denen im Tatzeitraum verdächtige Personen in der Antoniengasse aufgefallen sind. Hinweise nimmt die Polizei Speyer unter der Tel. 06232-1370 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

 

Zeiskam

Party eskaliert - Am Samstagabend wurde der Polizei gemeldet, dass es in der Hauptstraße in Zeiskam zu einer Schlägerei gekommen sein soll. Die Beamten konnten vor Ort feststellen, dass offenbar eine private Party in einem leerstehenden Haus geplant war. Mehrere Jugendliche, die auf dem Weg zu der Party waren, gerieten in Streit, woraus sich eine handfeste Schlägerei unter zwei jungen Männern entwickelte. Dabei wurde eine Person leicht verletzt. Die Party wurde noch vor dem eigentlichen Beginn aufgelöst und ein Strafverfahren eingeleitet. Der genaue Tathergang muss nun durch weitere Ermittlungen geklärt werden.

 

 

 

 

 

 

 

Zusätzliche Informationen