Aktuell

Nebengebäude in Flammen / Schlägerei u. a. Polizeimeldungen

Germersheim

Vollbrand eines Nebengebäudes - Aus bislang ungeklärter Ursache geriet am Samstagmorgen gegen 6:40 Uhr eine Stallung in der Speyerer Straße in Brand. Der Stall wurde nicht mehr als solcher genutzt, so dass sich darin keine Tiere befanden. Die Feuerwehr konnte das Übergreifen des Feuers auf angrenzende Gebäude verhindern und den Brand löschen. Der Sachschaden beläuft sich auf zirka 50.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Schlägerei - Zu einer Schlägerei zwischen zwei Personengruppen kam es am Samstagabend gegen 17:15 Uhr auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Posthiusstraße. Beim Eintreffen der Beamten konnten lediglich noch drei Personen angetroffen werden. Die Hintergründe der Tat konnten bislang nicht geklärt werden. Zeugen der Auseinandersetzung werden gebeten, sich bei der Polizei Germersheim unter der Telefonnummer 07274/9580 zu melden.

 

Haßloch

Randalierer unterwegs - Am Sonntag, 15.11.2020, gegen 01:00 Uhr, beobachtete ein Anwohner zwei 16-jährige Jugendliche, welche im Sägmühlweg mutwillig geparkte Autos beschädigten, indem sie an mindestens drei Fahrzeugen Außenspiegel abtraten. Die Tatverdächtigen konnten durch beherzte Anwohner gestellt und die Polizeiinspektion Haßloch verständigt werden. Beide Jugendliche waren alkoholisiert und standen augenscheinlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Zudem hatten sie offensichtlich ein mobiles Verkehrszeichen mitten auf die Fahrbahn gestellt. Die Gefahrenstelle konnte noch vor Eintritt eines Schadensereignisses beseitigt werden. Während der Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wurden alle eingesetzten Beamten von den beiden Tatverdächtigen fortwährend massiv beleidigt. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 600 Euro geschätzt. Zeugen und Geschädigte werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Haßloch in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfall mit verletzter Fußgängerin - Am Samstag, 14.11.2020, gegen 13:00 Uhr, kam es auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Hans-Böckler-Straße zu einem Verkehrsunfall. Eine 68-jährige Fußgängerin wurde beim Überqueren der Fahrbahn einer dortigen Zufahrtstraße von einem 60-jährigen PKW-Fahrer erfasst. Die Fußgängerin wurde schwer verletzt; der PKW-Fahrer erlitt einen Schock. Sein PKW blieb unbeschädigt. Die Verletzte wurde mit Verdacht eines Beinbruchs vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Haßloch in Verbindung zu setzen

 

Landau

Brennender Kochtopf löst Großeinsatz aus - Am Freitag den 13.11.2020 um 17:50 Uhr kam es zu einem größeren Polizei- und Feuerwehreinsatz in der Ostbahnstraße in Landau. Der 27-jährige Bewohner eines Mehrparteienhauses vergaß einen Kochtopf mit Öl auf dem Herd. Die anschließenden Löschversuche des Koches verliefen zunächst erfolglos. Der Kochtopf musste letztendlich durch die alarmierte Feuerwehr gelöscht werden. Für die Dauer der Löscharbeiten musste das komplette Mehrfamilienhaus evakuiert werden. Der 27-Jährige wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus verbracht. Weitere Personen sowie das Gebäude wurden nicht geschädigt.

Führerscheinbeschlagnahme nach Trunkenheitsfahrt - In der nächsten Zeit auf seinen Führerschein verzichten muss ein 30-Jähriger Landauer, der am frühen Sonntagmorgen in der Landauer Innenstadt als Führer eines PKW einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde. Ein durchgeführter Atemalkoholtest bei dem 30-Jährigen ergab einen Wert von 1,40 Promille. Aufgrund dessen wurde ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein mit dem Ziel der vorläufigen Entziehung beschlagnahmt.

PKW während Einkauf auf Parkplatz beschädigt und geflüchtet - Am Samstagmittag zwischen 15:30 und 16:00 Uhr wurde auf dem Parkplatz des Rewe-Marktes in der Haardtstraße, unmittelbar vor dem Eingangsbereich, eine schwarze Mercedes E-Klasse beschädigt. Der unbekannte Verursacher streifte vermutlich beim Ein- oder Ausparken das Fahrzeugheck der Geschädigten und entfernte sich im Anschluss, ohne sich um die Regulierung des entstandenen Schadens zu kümmern. Zeugen, die den Verkehrsunfall beobachte haben oder sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion in Landau in Verbindung zu setzen.

 

Ludwigshafen

Schlägerei im Supermarkt - Am Abend des 14.11.2020, kam es in einem Supermarkt im Stadtteil Mundenheim zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einem Security-Mitarbeiter des Marktes und einem Kunden, da dieser keine Mund-Nasen-Bedeckung trug. Schließlich endete die Diskussion in einer körperlichen Auseinandersetzung, bei der beide Beteiligten leicht verletzt wurden. Wie genau es zu der körperlichen Auseinandersetzung kam, bedarf weiterer Ermittlungen.

Eingeschlagene Scheibe der RNV-Bushaltestelle - Am Freitag,13.11.2020 zwischen 15:30 Uhr und 18:15 Uhr schlugen bislang unbekannte Täter in der Hohenzollernstraße die Glasscheibe der RNV-Bushaltestelle "Heinrich-Ries-Halle" ein. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Ludwigshafen 2 unter der Telefonnummer 0621/963-2222 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Streit nach Verkehrsunfall - Am Mittag des 13.11.2020 ereignete sich im Stadtteil Mundenheim ein Verkehrsunfall zwischen zwei Fahrzeugen. Da sich die beiden 44 und 54-Jährigen Fahrer über die Schuldfrage nicht einig wurden, kam es zum Streit, in dessen Verlauf sich die Unfallbeteiligten gegenseitig beleidigten und ohrfeigten. Gegen beide Fahrer wurde eine Strafanzeige wegen Körperverletzung und Beleidigung erstattet. Da aufgrund des aggressiven Verhaltens der beiden Fahrer Zweifel an deren Eignung zur Teilnahme am Straßenverkehr bestehen, wird die Führerscheinstelle über den Vorfall informiert.

 

Speyer

Sicherstellung von Betäubungsmitteln - 14.11.2020, 23:10 Uhr - Bei der Überprüfung einer gemeldeten Ruhestörung wurde in der betreffenden Wohnung starker Geruch nach Marihuana festgestellt. Als Duftquelle stellte sich ein offen auf dem Tisch stehendes Glas mit Marihuana heraus, welches sichergestellt wurde. Den 20jährigen Bewohner erwartet nun eine Strafanzeige.

Unfallflucht auf Parkplatz der Arbeitsagentur (60/1211) 10.11 - 12.11.2020 Uhr - Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte im Zeitraum 10.11 - 12.11. auf dem Parkplatz der Arbeitsagentur in der Bahnhofstraße vermutlich beim Ein-/Ausparken einen Peugeot 206 mit der Ortskennung "RP". An diesem wurde der Spiegel und die hinter Tür auf der Fahrerseite beschädigt. Der Sachschaden beträgt ca. 1.000 EUR. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise auf den Unfallverursacher geben können. Solche werden gebeten, sich mit der Polizei unter der Tel. 06232-1370 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung zu setzen.

Zusätzliche Informationen