Aktuell

Schwerer Unfall / Autofahrt endet an Hauswand u. a. Polizeimeldungen (ots)

Bellheim

Schwerer Unfall - Am Dienstagmorgen kam es auf der B9 bei der Anschlussstelle Bellheim Nord zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 79-jähriger Autofahrer befuhr die Bundesstraße in Richtung Speyer. Dabei übersah er, dass sich der Verkehr an der neu eingerichteten Baustelle staute. Er kollidierte im Stauende mit einem stehenden LKW. Mit schweren Verletzungen musste er durch einen Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 15.000 Euro. Die B9 wurde für die Unfallaufnahme insgesamt 1,5 Stunden gesperrt.

 

Landau

Autofahrt endet an Hauswand - Die Fahrt einer 57-Jährigen Autofahrerin aus Landau endete in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch an einer Hauswand in der Xylanderstraße. Die 57-Jährige hatte aufgrund ihrer Alkoholisierung im Kreisverkehr in der Xylanderstraße / Südring die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren. In der Folge fuhr sie über einen Fahrbahnteiler und kam schließlich an einer Hauswand zum Stehen. Die 57-Jährige wurde durch den Unfall leicht verletzt, es entstand ein Sachschaden von 8000 Euro. Aufgrund der am Auto der 57-Jährigen festgestellten Schäden, geht die Polizei davon aus, dass Sie, bevor die Fahrt an der Hauswand endete weitere Schäden verursacht hatte. Es wird darum gebeten, entsprechende Unfallschäden der Polizei Landau telefonisch unter 06341/2870 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu melden.

Sekundenschlaf auf der A 65 - Aufgrund seiner auffälligen Fahrweise war am Dienstagnachmittag um 15:30 Uhr ein 27- jähriger Autofahrer auf der A 65 aufgefallen. Eine Zeugin hatte die Polizei verständigt, da der Autofahrer Schlangenlinien fuhr und hierbei mehrfach auf die linke Fahrspur geriet. Auf Höhe von Landau Zentrum sei es beinahe zu Zusammenstößen des 27-Järhigen mit anderen Verkehrsteilnehmern gekommen. Im Bereich von Landau Süd konnte der Autofahrer durch die Polizei kontrolliert werden. Hierbei gab er an, dass er sehr müde und immer wieder in einen kurzen Sekundenschlaf gefallen sei. Die Polizei ermittelt nun wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs und bittet Verkehrsteilnehmer, die durch die Fahrweise des 27-Jährigen gefährdet wurden, sich bei der Polizei telefonisch unter 06341/2870 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu melden

 

Ludwigshafen

Bauzäune beschädigt - In der Zeit vom 15.11., 14:00 Uhr bis zum 16.11.2020, 07:00 Uhr beschädigten Unbekannte mehrere Bauzäune in der Flurstraße. Der entstandene Schaden wird auf ca. 2.000 Euro geschätzt. Wer hat die Tat beobachtet oder kann Hinweise zu dem/den Tätern geben Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Ludwigshafen 1, Telefonnummer 0621 963-2122 oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unfallflucht - Zeugen gesucht - Am Dienstagmorgen zwischen 09:10 Uhr und 09:40 Uhr wurde ein blauer Mercedes im Parkhaus der Rheingalerie beschädigt. Ein bislang unbekannter Verursacher touchierte vermutlich beim Ausparken den linken Außenspiegel des Mercedes. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 500 Euro zu kümmern. Wer hat den Unfall beobachtet oder kann Hinweise zu dem Verursacher geben? Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Ludwigshafen 1, Telefonnummer 0621 963-2122 oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sachbeschädigung durch Feuer - Zeugen gesucht - Am frühen Mittwochmorgen gegen 03:30 Uhr zündeten Unbekannte mehrere Müllsäcke und Mülltonen in der Maudacher Straße und in der Tiroler Straße an. Hierdurch wurden auch eine Hauswand und ein Gartenzaun in der Maudacher Straße beschädigt. Die Schadenshöhe wird auf ca. 2500 Euro geschätzt. Wer hat verdächtige Personen in der Maudacher Straße oder der Tiroler Straße gesehen oder kann Hinweise zu der Tat geben? Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Ludwigshafen 1, Telefonnummer 0621 963-2122 oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Verkaufswagen aufgebrochen - Zeugen gesucht - In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde ein Verkaufswagen in der Carl-Bosch-Straße (vor Tor 7) aufgebrochen. Aus dem aufgebrochenen Wagen wurden Zigaretten gestohlen. Die Schadenshöhe wird auf ca. 1500 Euro geschätzt. Wer hat in der vergangenen Nacht in der Carl-Bosch-Straße verdächtige Fahrzeuge oder Personen beobachtet? Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Ludwigshafen 2, Telefonnummer 0621 963-2222 oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Verkehrsunfall mit Flucht - Zeugen gesucht - In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde ein grauer Citroen Berlingo (Kastenwagen) im Grenzweg durch einen Unfall beschädigt. Das Auto parkte in einer Einfahrt an der Grundstücksgrenze, als es durch den Unfall hinten links beschädigt wurde. Der Verursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 1.000 Euro zu kümmern. Wer hat den Unfall beobachtet oder kann Hinweise auf den Verursacher geben? Hinweise werden an die Polizeiwache Oggersheim unter Tel. 0621 963 - 2403 oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erbeten.

 

Neustadt

Drei Fahrzeuge stoßen zusammen - Am Dienstagvormittag, den 17.11.2020, gegen 11:30 Uhr, befuhr ein Lkw die Talstraße in Neustadt und wollte in den dortigen Baustellenbereich einfahren. Der 59jährige Lkw-Fahrer verringerte hierfür seine Geschwindigkeit und setzte den Warnblinker. Die zwei sich hinter dem Lkw befindlichen Pkw bremsten ihre Geschwindigkeit bis zum Stillstand ab. Die sich dahinter befindliche 84jährige Pkw-Fahrerin bemerkte dies zu spät und fuhr ihrem Vordermann nahezu ungebremst auf, woraufhin diese wiederum auf deren Vordermann aufgeschoben wurde. Die Seniorin blieb durch den Zusammenstoß unverletzt. Die Fahrzeugführerin des vorausfahrenden Pkw klagte hingegen über Schmerzen im Nackenbereich. Eine medizinische Behandlung war laut ersten Einschätzungen jedoch nicht erforderlich. Der entstandene Sachschaden wird durch die Polizei auf 9000 Euro geschätzt. Der Pkw der Geschädigten war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die 84Jährige muss sich jetzt wegen fahrlässiger Körperverletzung verantworten.

Kein Führerschein, Urkundenfälschung… - Am späten Dienstagabend, den 17.11.2020, gegen 23:30 Uhr, wurde ein 17jähriger Pkw-Fahrer aus dem Raum Ludwigshafen in der Schloßstraße im Neustadter Ortsteil Hambach einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Auf Ansprache der eingesetzten Beamten gab der Jugendliche direkt an keine Fahrerlaubnis zu besitzen. Bei einer Überprüfung der Kennzeichen konnte darüber hinaus festgestellt werden, dass diese zuvor entwendet wurden und nicht für den Pkw des 17Jährigen ausgegeben waren. Demnach bestand für das Fahrzeug zum Kontrollzeitpunkt kein Versicherungsschutz. Den Pkw habe der Jugendliche eigenen Angaben zufolge nach dem Kauf nicht zugelassen, sondern sich anderweitig Kennzeichen besorgt. Der junge Fahrzeugführer muss sich jetzt wegen Diebstahls, Urkundenfälschung, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz sowie gegen das Kraftfahrzeugsteuergesetz verantworten. Die Kennzeichen und die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt.

 

Römerberg

3 Münzgeld aus Fahrzeug gestohlen (17/1711) 16.11. - 17.11.2020, 11:30 - 10:00 Uhr - Unbekannte Täter entwendeten aus einem in der Bahnhofstraße in einem freizugänglichen Hof geparkten Hyundai im Zeitraum Montag auf Dienstag drei Euro Münzgeld aus der Mittelkonsole. Am Fahrzeug konnten keine Aufbruchspuren festgestellt werden. Ob dieses im Tatzeitraum verschlossen war, ist unbekannt. Die Polizei sucht Zeugen, denen im Tatzeitraum Personen im Bereich der Bahnhofstraße aufgefallen sind, die sich verdächtig an parkenden Fahrzeugen aufhielten bzw. sich daran zu schaffen gemacht haben. Hinweise nimmt die Polizei Speyer unter der Tel. 06232-1370 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

 

Schwegenheim

"Berauscht" einen Unfall verursacht - Eine 43-jährige Autofahrerin fuhr am Dienstagmittag von Harthausen nach Schwegenheim. Sie fuhr in den dortigen Kreisverkehr (Im Brühl) ein und versuchte einen anderen PKW zu überholen. Dabei verlor sie jedoch die Kontrolle über ihr Fahrzeug und streifte das andere Auto. Bei der Unfallaufnahme gab die Fahrerin gegenüber den Polizeibeamten an, dass sie nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Zudem gab sie zu, sowohl Drogen als auch Medikamente vor Fahrtantritt konsumiert zu haben. Ihr wurde auf der Dienststelle eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren eingeleitet.

 

Speyer

Pkw-Fahrerin übersieht beim Zurückrangieren Fußgängerin (55/1611) Am Montag gegen 16:56 Uhr befand sich eine 59-jährige VW Polo-Fahrerin aus Speyer mit ihrem Fahrzeug im Theodor-Storm Weg. Sie rangierte dort mit geringer Geschwindigkeit rückwärts in eine Grundstückseinfahrt und übersah dabei eine 36-jährige Fußgängerin aus Speyer, die sich auf dem Gehweg befand. Die Fußgängerin stürzte durch den Kontakt mit dem Fahrzeug und verletzte sich hierbei leicht an den Knien. Sie wurde durch den Rettungsdienst in ein örtliches Krankenhaus verbracht. Das Fahrzeug der Unfallverursacherin blieb unbeschädigt.

Nachtrag: Speyer - Verpuffung in einer Lagerhalle - Nachtrag zu: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117688/4761506 - Die Ermittlungen zu einer Verpuffung auf einem Betriebsgelände in Speyer am 12.11.2020 dauern weiter an. Am 16.11.20 wurde die Brandörtlichkeit durch Brandermittler und einen Chemiker des Landeskriminalamts begangen. Ursächlich für den Brand dürften Reinigungsarbeiten eines Tanklasters sein, bei dem sich flüssige oder gasförmige Reste eines leicht entzündlichen Stoffes in der Halle befanden und sich entzündeten. Wodurch die Entzündung ausgelöst wurde, ist nach wie vor Gegenstand der Ermittlungen. Die Schadenhöhe wird aktuell auf etwa 150.000 Euro geschätzt.

Zusätzliche Informationen