Aktuell

Kreisbereitschaftsleiter Michael Mund bei Logistikarbeiten © Sebastian Drolshagen

DRK Landau im Rennen um den Deutschen Engagementpreis 2021

Für besonderen Einsatz in Krisenzeiten / DRK Landau für Deutschen Engagementpreis 2021 nominiert / Noch bis 20. Oktober online abstimmen

Landau. - Jetzt heißt es fleißig voten: Das DRK Landau, das in diesem Jahr bereits gemeinsam mit den anderen Landauer Rettungs- und Hilfsorganisationen für den besonderen Einsatz in Zeiten der Corona-Pandemie mit dem Ehrenamtspreis der Stadt ausgezeichnet wurde, ist jetzt im Rennen um den Deutschen Engagementpreis 2021. Dem Sieger des Wettbewerbs winkt ein Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro. Abgestimmt werden kann noch bis einschließlich 20. Oktober online unter www.deutscher-engagementpreis.de.

   „Ob im Testzentrum, beim Aufbau des Notkrankenhauses, im Zentrallager, bei der Technischen Einsatzleitung im gemeinsamen Katastrophenschutzstab der Stadt Landau und des Landkreises Südliche Weinstraße, beim Sanitätsdienst im Landesimpfzentrum oder in mobilen Impfteams: Unsere Mitglieder haben seit Beginn der Pandemie einen echten Kraftakt vollzogen, zusätzlich zu ihrer regulären ehrenamtlichen Arbeit zahlreiche Aufgaben zur Bewältigung der Corona-Pandemie übernommen und sich für ein ein gutes Miteinander in der Stadt eingesetzt“, betont Kreisbereitschaftsleiter Michael Mund.

   Es freue ihn sehr, dass das DRK Landau nach der besonderen Würdigung durch die Stadt nun auch die Chance auf eine bundesweite Auszeichnung habe. „Jetzt heißt es Daumen drücken und gemeinsam für das DRK Landau abstimmen!“, so Mund. Das DRK Landau ist gemeinsam mit weiteren 400 Preisträgerinnen und Preisträgern aus der ganzen Bundesrepublik für den Deutschen Engagementpreis 2021 nominiert, der seit 2009 vom Bündnis für Gemeinnützigkeit vergeben wird. Nähere Informationen zur Arbeit des DRK Landau finden sich unter www.drk-landau.de. - Peter Wollny

 

Zusätzliche Informationen