Aktuell

Felice Nittolo: Memorie Bizantine. - Bilder © Bernhard Bumb

Memorie Preziose / Kostbare Erinnerungen

Eine Ausstellung mit Werken von Felice Nittolo aus Ravenna

Speyer. - Morgen, Freitag, 18. März 2022, wird in der Städtischen Galerie (Kulturhof Flachsgasse) eine Ausstellung mit Werken von Felice Nittolo aus der Partnerstadt Ravenna eröffnet. 46 Exponate zeigen die Verbindung der klassischen Mosaik-Kunst, wie man sie aus Ravenna weltweit kennt, mit den modernen Methoden Nittolos.

 

Suonano e vibrano

 

   Der Künstler (* 1950 in Capriglia Irpina) hat schon international ausgestellt, beispielsweise in Japan und in den USA. Und nun hält er sich in Speyer auf. Nittolo kam auf Einladung der Städtischen Galerie und auf Bitte und Empfehlung des Freundeskreises Speyer-Ravenna in die pfälzische Domstadt.

   Mit dieser Ausstellung soll auch die Partnerschaft Speyers mit Ravenna „wieder sichtbar“ gemacht werden, sagte Franz Dudenhöffer, Leiter der Galerie, im gestrigen Pressegespräch. Nittolo verwendet nicht nur Mosaiksteinchen sondern mehrheitlich andere Materialien, mit denen seine Arbeiten stark an die antiken Mosaiken angelehnt sind.

 

TIPP

   Felice Nittolo – „Memorie Preziose – Kostbare Erinnerungen“ - Eröffnung: 18. März um 18 Uhr, ohne Anmeldung, mit 3G-Regelung und Maske – kein Ausschank – Die Ausstellung dauert bis zum 1. Mai 2022 – Städtische Galerie – Öffnungszeiten: do bis so von 11 bis 18 Uhr – Eintritt: frei.

   „Die Kunst der Tesserae und Smalten – Die Welt der frühchristlichen und byzantinischen Mosaiken von Ravenna“ - Power-Point-Vortrag von Dr. Klaus Haag – 8. April 2022 – 19:30 Uhr – Städtische Galerie, Speyer. - bb

Zusätzliche Informationen