Aktuell

Ly hat das Rockgewitter in der Stimme! - Bild © Detlef Oertel

„Ich bin nochmal jung geworden! Wiederholung!“

Absolut herausragend: N.S.A und Pirates of Love bei „Speyer.Kultur goes Paradise“

Das Publikum, das am vergangenen Wochenende die Bands „N.S.A. - Noisy Sound Agents“ und „Pirates of Love“ erlebt hat, kann sich „von“ schreiben. Nicht nur, dass die Besucher zwei Topp-Formationen mit absolut herausragenden Musikern und Sängern auf der Bühne sahen, den Fans waren durch das corona-bedingt begrenzte Platzangebot quasi zwei „Wohnzimmer-Konzerte“ geboten – und das auch noch im „Paradies“ an der Dreifaltigkeitskirche, an der Großen Himmelsgasse. Himmlischer ging‘s nicht mehr!

 

Bild © Detlef Oertel

 

  Der Ruf nach Paradiesgartenkonzerten in 2021 wurde deutlich hörbarer. Dr. Bernd Rückwardt, ein Kämpe der Speyerer Liberalen: „Ich bin noch mal jung geworden! Danke! Wiederholung erwünscht!“ Wie so oft bei solchen Events werden in die Jahre gekommenen, mit den Originalen groß gewordenen Ex-Hippies, Beatles-, Stones-, Santana-, Cocker-, The Who-, Tina Turner-Verehrer für Bruchteile der Lebenszeit wieder schlagartig 18 plus/minus. Und so ging es wohl allen Anwesenden jenseits der 60.

 

Bild © Detlef Oertel

 

  Gaby Carr schreibt in Facebook: „Lieber Udo Sailer, es war saugeil gestern Abend. Mega Stimmung. Habe es voll genossen. Ihr seid super! Danke für diese Bereicherung“. Uwe Reber in Facebook: „Lieber Udo, ihr wart der Hammer und ein besonderes Lob an eure Sängerin, was die abgeliefert hat war grandios, gerne immer wieder gerne!“ Monika Wollinger schreibt ebenfalls in Facebook: „Es war MEGA MEGA MEGA. Thank you for the music...“ - bb

 

Bild © Detlef Oertel

 

Bild © Detlef Oertel

 

Bild © Detlef Oertel

 

Bild © Detlef Oertel

 

 

 

 

Bild © Bernhard Bumb

 

Die „Pirates of Love“ haben den Paradiesgarten geentert

Karolina Juhász sang sich derart mit Chartstürmern in die Rockherzen, dass sie hinfort von den musizierenden Kollegen nur noch „Sweet Caroline“ genannt wurde. Wenn ein Gitarrist und Sänger in der Region und darüber hinaus den „Prince“ gibt, dann folgt Begeisterung hoch 3: Francis „Aza“ Razafindraboay – ein Stern am Speyerer Rockhimmel. Volker Föhr glänzte unter anderem mit Cockers „You Can Leave Your Hat On“. Mit dem dritten Set hauten die Piraten der Liebe „alles raus“ und da sollte man wegen der sch… Corona beim verordneten Sitztanz auf harten Holzbänken völlig außer Rand und Band ausflippen!? - bb

 

Bild © Bernhard Bumb

 

Bild © Bernhard Bumb

 

Bild © Bernhard Bumb

 

Bild © Bernhard Bumb

 

Bild © Bernhard Bumb

 

Bild © Bernhard Bumb

 

Bild © Bernhard Bumb

 

 

 

 

 

Zusätzliche Informationen