Aktuell

Klaus Fresenius stellt seinen „Frühlingsreigen“ bei „Kunst im Schaufenster“ aus. Das Werk (1999) befindet sich im ehemaligen Soffhaus Rook in der Wormser Straße. Eigentümer der Immobilie ist die Stadt Speyer. - Bild © Bernhard Bumb

27 Geschäfte unterstützen Künstler

Speyer. - 27 Geschäfte präsentieren „Kunst im Schaufenster“. Damit bieten die Geschäftsleute Künstlern die Möglichkeit, nicht nur Werke zu zeigen, sondern auch zu verkaufen. Und einige Werke wurden schon verkauft. Diese Aktion ist eine Reaktion auf die corona-bedingte Schließung von Galerien, Ausstellungsräumen und Museen.

   Die Idee „Kunst im Schaufenster“ hatte Silke Ballheimer. Die Künstlerin setzte sich mit dem Ratsherren Frank R. Hoffmann (CDU) diesbezüglich in Verbindung und Hoffmann kümmerte sich um die Realisierung. Er gab die Idee an Kulturbürgermeisterin Monika Kabs (CDU) weiter. Zustande gekommen ist die Aktion schließlich mit Unterstützung des Leiters des Fachbereiches Kultur, Dr. Matthias Nowack.

   Bürgermeisterin Kabs und und Fachbereichsleiter Nowack lobten das Engagement der 27 Unternehmen. Am vergangenen Mittwoch wies Nowack beim Ortstermin am ehemaligen Geschäft Rook daraufhin, dass bei dieser Aktion „sehr stark die Gilgenstraße und die Wormser Straße vertreten sind“. Außerhalb des Stadtzentrums sei im Cura Center Kunst ausgestellt. In Bälde will die Verwaltung einen Führer zur "Kunst im Schaufenster" herausbringen.

   Wer den „Frühlingsreigen“ erwerben will, erfährt den Kaufpreis auf Anfrage beim Künstler und braucht eine große freie Fläche um das Gemälde hängen zu können. Der „Frühlingsreigen“ misst 211 x 560 Zentimeter. - bb

Zusätzliche Informationen