Aktuell

Bild © Bernhard Bumb

Eine Bürgerinitiative für den Dom

Der Dombauverein Speyer wird 25 Jahre alt

Am 10. März 1995 wurde der Verein gegründet. Es ist der dritte Dombauverein in der Geschichte des Kaiserdoms zu Speyer. Rund 2.600 Mitglieder hat der Dombauverein inzwischen und zählt damit zu den größten Vereinen in Speyer. Mit ihren Mitgliedsbeiträgen, ihren Spenden und ihrem persönlichen Engagement unterstützen die Mitglieder den Erhalt des Kaiser- und Mariendoms. 8,1 Mio. € konnten so in der 25-jährigen Geschichte des Vereins für die Sanierung und den Unterhalt des Doms zur Verfügung gestellt werden. Der Dombauverein versteht sich darüber hinaus als eine Bürgerinitiative für die Kathedrale und das Weltkulturerbe Kaiser- und Mariendom.

  Anlässlich des Jubiläums wird auf Initiative des Vereins am 11. März neben dem Dom ein Blindentastmodell aufgestellt. Die Schulmanufaktur der Burgfeldschule stellt Taschen mit Dom-Motiven her, die ab März verkauft werden. Von jedem Exemplar des neuen Romans „Abendmahl für einen Mörder“ des Speyerer Autors Uwe Ittensohn geht 1 Euro an den Dombauverein. Der Kunstverlag Josef Fink gibt als Jubiläumsgeschenk die neue Broschüre „Speyer – Helmut Kohl, St. Bernhard und der Adenauerpark“ heraus. Der Verein hat für das Jubiläumsjahr 2020 ein besonders attraktives Veranstaltungsprogramm zusammengestellt.

  Zwei wissenschaftliche Foren und eine Tagesfahrt nach Karlsruhe widmet der Verein der Person von Heinrich Hübsch, zu dessen Werk der Westbau des Doms in seiner heutigen Gestalt gehört.

  Die Galerie KULTURRAUM veranstaltet anlässlich des Jubiläums vom 26. April bis 24. Mai eine Kunstausstellung mit Dom-Motiven von Künstlern aus Speyer und der Region.

Die Mainzer Hofsänger kommen

  Vor allem mit Blick auf die badischen Freunde veranstaltet der Verein wieder das Konzert „Baden schaut über den Rhein“, das jedes Jahr für ein „volles Haus“ sorgt.

  Am 18. Juni lädt der Verein zur Jubiläumsveranstaltung mit Pater Anselm Grün und der Dom-Musik ein. Pater Anselm, einer der bekanntesten Geistlichen, wird Gedanken über gebauten Glauben, über Schönheit als Ort der Gotteserfahrung und die Sehnsucht nach Einheit vortragen. Eine Illumination des Doms soll dazu beitragen, den Abend auch visuell zu einem Erlebnis zu machen.

  Am 28. Juni findet ein Benefizkonzert der Mainzer Hofsänger statt. Sie singen Gospels und andere religiöse Lieder. Am 6. November wird es wieder eine Benefizgala Speyerer Autoren zugunsten des Doms geben.

Kontakt: Dombauverein Speyer e.V. - Edith-Stein-Platz 8 - 67346 Speyer - Telefon 0 62 32 / 102116 - Telefax 0 62 32 / 102117 - e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - www.dombauverein-speyer.de . - Gottfried Jung

 

Zusätzliche Informationen