Aktuell

AV03: Großkampftag der Heber

Am Samstag, 6. Oktober, ist beim AV03 Speyer bei den Gewichthebern Großkampftag. Stehen doch alle drei Mannschaften auf der Heberbühne

Die dritte Mannschaft startet um 14:00 Uhr mit der Begegnung gegen den KSV Grünstadt 3 in die Landesligarunde. Die Mannschaft setzt sich zusammen aus Jugendhebern und Sportler aus der Crossfitbox Einhundertprozent aus Mannheim. Die Gegner der Speyer sind aktuell noch schwer einzuschätzen. Grünstadt hat wie Speyer in diesem Jahr eine dritte Mannschaft gemeldet. Es bleibt abzuwarten wie sich der Kampf entwickelt. Für Speyer geht an die Hantel, Luca Damian, Tim Hinderberger, Anna-Katharina Keil, Kevin Zwick und Marcus Jakob.

Um 16:00 hat es die 2. Mannschaft in der 2.Bundesliga mit dem starken AC Weinheim zu tun. Speyer, das erneut auf Andrej Beran verzichten muss, erwartet eine schwere Aufgabe. Beide Mannschaften sind mit Siegen in die Runde gestartet. Speyer erreichte 514 Kilopunkte und Weinheim beachtliche 549 Punkte. Wieder ins Team rücken Stephanie Haspel, Marcel Schwarz und Rene Kassel sowie Christina Spindler, Larissa Schilde, und Kathrin Horn die alle auch in Ladenburg am Start waren. Wir erwarten einen sehr knappen Kampfverlauf bei dem die letzten Versuche entscheiden werden.

Zum Abschluss des Kampftages stehen sich in der 1. Bundesliga der Deutsche Mannschaftsmeister aus Speyer und der TSV Heinsheim gegenüber. Für den AV03 beginnt mit diesem Kampf die heiße Phase der Runde. In den nächsten 3 Kämpfen soll der Grundstein für eine erfolgreiche Saison gelegt werden. Hierfür ist am Samstag eine Leistung an bzw. Über 900 Kilopunkte von nöten. Wir wollen ein Ausrufezeichen setzen im Hinblick auf den 2 Wochem später stattfindenden Heimkampf gegen Obrigheim.

Daher werden wir auch die beiden Ausländerpositionen besetzen. Mit Matej Kováč und unserem Neuzugang Karol Samko haben wir starke Heber auf diesen Positionen. Zudem wollen sich Jürgen Spieß und Almir Velagic mit herausragenden Leistungen für die Weltmeisterschaften qualifizieren. Mit dabei ist auch wieder der frischgebackene Studenten Weltmeister Björn Günter.

Das Team komplettieren Julia Schwarzbach und Andre Winter die sich den Wettkampf teilen. Am Samstag haben die Zuschauer die Möglichkeit such Karten für den Schlager gegen Obrigheim zu sicher. Tageskarten Kosten für alle Heimkämpfe 12 Euro und gelten für alle Kämpfe die an diesem Tag stattfinden. Dauerkarten 40 Euro. VIP Dauerkarte 200 Euro.

Während die TSV-Athleten sich noch in der heißen Phase der Saisonvorbereitung befinden, hat für die anderen Teams der Staffel A die Runde bereits am 22.09.2018 begonnen. Auch der erste Gegner des TSV der amtierende Deutsche Mannschaftsmeister aus Speyer hat seinen ersten Wettkampf absolviert und ist dabei erwartungsgemäß ohne große Probleme mit 771 : 581,2 Relativpunkten zum ersten 3 : 0 Sieg in St. Ilgen gekommen.

Gegen Heinsheim

Nun erwarten die Domstädter beim ersten Heimkampf am 06.10.2018 den TSV Heinsheim und die erfolgreichste Mannschaft der letzten Jahre will natürlich einen weiteren 3 : 0 Erfolg verbuchen. Die Heinsheimer reisen natürlich als absoluter Außenseiter zu diesem Kräftemessen. Aber es geht ja bekanntlich in dieser Saison nicht nur um Sieg oder Niederlage, sondern auch um den erzielten Durchschnitt der Relativpunkte aus den besten 5 Wettkämpfen. Damit ist die Marschroute für die Heber vom Neckar klar, gekämpft wird um jeden einzelnen Punkt.

Während Sophia Attilo eindrucksvoll ihre Topform Ende September bei der Studenten-Weltmeisterschaft unter Beweis gestellt hat und hier mit 78 g im Reißen und 96 kg im Stoßen einen tollen 6 Platz belegte, wird es für die meisten ihrer Mannschaftskollegen der erste Wettkampf nach langer Zeit der intensiven Vorbereitung auf die neue Saison sein.

Freuen dürfen sich die Heinsheimer gleich im ersten Wettkampf auf den Neuzugang Omed Alam. Der erst 19-Jährige Athlet aus Dänemark, der im Juli bei den U 20 Weltmeisterschaften in Usbekistan in der Gewichtsklasse bis 77 kg einen hervorragenden 8. Patz belegte wird neben dem schon fast zum Inventar gehörenden Aleksandar Dimitrov den zweiten Ausländerplatz belegen. Dimitrov, der seit Oktober 2017 in Heinsheim wohnt, wird bereits seine neunte Saison für den TSV bestreiten.

Ebenfalls zum Kader gehört erneut Christopher Roland. Auch Mr. Zuverlässig geht bereits in seine 5. Saison für die TSV-ler auf Punktejagd.

Mit den Eigengewächsen Lars Wittmann und Edward Schuler und dem Nachwuchstalent Fabian Gallion vom Kraftwerk Schwarzach komplettiert sich der Heinsheimer Kader.

Zum Einstieg in die Saison, die für die TSV-ler 2 Auswärtswettkämpfe in Folge vorsieht wünschen sich der sportliche Leiter Ralf Fein und der Cheftrainer Ferdinand Wittmann ein Ergebnis möglichst jenseits der 700 Relativpunkte-Marke. Damit würde das Team das Rennen um die begehrten 9 Plätze in der eingleisigen 1. Bundesliga solide eröffnen. Das Ziel ist es unabhängig vom Gegner möglichst früh in der Saison 5 Top-Ergebnisse abzuliefern, um die Konkurrenz entsprechend unter Druck zu setzen. Klar ist, dass mit Speyer, Obrigheim und Mutterstadt aufgrund ihrer Leistungsstärke 3 Plätze aus der Staffel A bereits gebucht sein dürften. Hinzu kommen aus der Staffel B Chemnitz und Samswegen. Somit sind 5 Plätze mehr oder weniger fest vergeben. Um die restlichen 4 Plätze streiten sich die übrigen 12 Vereine. Die besten Chancen darf man hier den namhaften Clubs aus Roding, Durlach, Berlin und St. Ilgen einräumen. Aber auch der TSV wird alles versuchen im Konzert der Großen mitzumischen.

Die erste Chance hierzu erhält die Mannschaft in Speyer. Wie üblich setzt man auch auswärts auf die Unterstützung der Fans und ordert einen Fanbus. Abfahrt wird um 16:30 Uhr sein. -Frank Hinderberger-



Zusätzliche Informationen