Aktuell

Simon Brandhuber. - © Bernhard Bumb

Gewichtheber Simon Brandhuber wechselt vom TB 03 Roding nach Speyer

Olympische Spiele 2021 angepeilt / Einer der drei besten deutschen Heber

Mit dem 28-jährigen Vize-Europameister Simon Brandhuber hat der AV03 ein weiteres Ass aus der Gewichtheber-Szene nun in seinen Reihen. Ab dem Beginn der neuen Saison, wann auch immer diese hinsichtlich Covid 19 beginnt, geht der gebürtige Niederbayer für den Erst-Ligisten in der pfälzische Domstadt an die Hantel. Ein Ziel ist die Teilnahme an den Olympischen Spielen 2021, sofern diese stattfinden.

  19 Jahre lang hat der ‚Deutsche Gewichtheber 2019‘ für Roding (Oberpfalz) gestoßen und gerissen. In Speyer sieht der Sportsoldat der Bundeswehr eher Gelegenheiten, aufgrund seiner bisherigen Leistungen und Fähigkeiten, zu mehr Erfolg in höheren Gefilden zu kommen. Abteilungsleiter Frank Hinderberger im Pressegespräch: „...einer der drei besten deutschen Heber in seiner Klasse“. Doch es bleibt wohl nicht bei dieser einen Personalie, die Kader-Planung für 2020/2021 sei noch nicht abgeschlossen, sagte Hinderberger.

  Aus Kostengründen werde man künftig möglichst auf Ausländer in den Riegen des AV03 verzichten, betonte der Abteilungsleiter. Es müsse bei deren Engagement mehr bezahlt werden, wie für Flüge, und man wisse nicht genau, „können sie einreisen, dürfen sie kommen oder nicht kommen“. Man setze nun auf mehr deutsche Heber, Leute aus den eigenen Reihen.

  In seinem Schreiben "Liebe Rodinger, liebe Fans" an den Rodinger Verein hat Brandhuber abschließend formuliert: "Es war für mich ein großes Privileg, Teil dieses fantastischen Teams zu sein. Der TB 03 Roding wird immer eine bedeutende Rolle in meinem Leben spielen, unabhängig meiner Startrechte. Deshalb bleibe ich auch weiterhin mit Stolz Mitglied des Vereins." - bb

 

Zusätzliche Informationen