Aktuell

Schifferstadt sagt Veranstaltungen bis 30. September ab

Um das Infektionsrisiko zu minimieren und die Bürger vor einer Corona-Ansteckung zu schützen, hat der Hauptausschuss der Stadt sich dafür entschieden, alle städtischen Veranstaltungen bis einschließlich 30. September abzusagen. Davon betroffen sind unter anderem Swinging Schifferstadt, der Kunsthandwerkermarkt sowie der Obst- und Gemüsetag. Auch die Waldfesthalle, die Adlerstube und die Grillhütte bleiben bis Ende September geschlossen.

  Die Entscheidung auch weiterhin konsequent alle städtischen Veranstaltungen abzusagen sowie einige städtische Einrichtungen vorerst nicht wieder zu eröffnen, sei keine leicht egewese, sagt Bürgermeisterin Ilona Volk. „Es tut mir leid, dass nun alle – neben den Bürgerinnen und Bürgern ja auch die Vereine und Aussteller – auf so viel Freude, Geselligkeit und letzten Endes auch Einnahmen verzichten müssen. Doch für uns stehen Gesundheit und Sicherheit jedes Einzelnen über allem und wir hoffen auf Verständnis seitens aller Beteiligten.“

  Man fühle sich als Stadtverwaltung in der Pflicht Verantwortung gegenüber Künstlern, Teilnehmern und Publikum zu übernehmen. Daneben spiele natürlich auch die Planungssicherheit eine Rolle, so Volk. Notwendige Besprechungen für größere Veranstaltungen seien zurzeit nicht möglich und man wolle verhindern, dass Arbeit und Mühen bei den Vorbereitungen umsonst seien.

  Derzeit informiert das Stadtmarketing-Team die Aussteller, sodass diese frühzeitig für das zweite Halbjahr planen können. „Ich bin mir sicher, dass wir – hoffentlich in ganz naher Zukunft – wieder bedenkenlos zusammenkommen und feiern können – darauf freue ich mich sehr“, so Volk. Aktuelle Informationen zu sämtlichen Entwicklungen der Corona-Pandemie finden Interessierte auf der Startseite der städtischen Website www.schifferstadt.de. - Tatjana Rau

Zusätzliche Informationen