Aktuell

Stadtverwaltung unterstützt Vogelpark

Not am Mann und an der Frau herrscht im Schifferstadter Vogelpark. Corona-bedingt konnte der Vogelschutz- und Zuchtverein den Park schon seit Monaten nicht mehr öffnen – es fehlen schlicht die helfenden Hände. Die Stadtverwaltung möchte helfen, damit die in Schifferstadt einzigartige Familienattraktion bald wiedereröffnen kann – natürlich unter den vorgeschriebene Hygiene- und Abstandrichtlinien.

  „Indem wir das Hilfegesuch des Vogelschutz- und Zuchtvereins über die uns zur Verfügung stehenden Kanäle öffentlich machen, hoffen wir, ehrenamtliche Helferinnen und Helfer zu finden“, erklärt Peter Schlindwein, Fachbereichsleiter Bürgerdienste. „Jede Bürgerin und jeder Bürger kann mit kleinem Aufwand dazu beitragen, dass die tolle Freizeiteinrichtung „Vogelpark“ die Krise wohlbehalten übersteht.“

  Wegen der gelockerten Bedingungen wäre es grundsätzlich möglich, dass der Park wieder öffnet. Um die Auflagen des Hygienekonzepts zu erfüllen, müsste allerdings eine Zutrittskontrolle stattfinden. Helfer dafür zu finden sei laut Peter Tiesler, dem Vorsitzenden des Vogelschutz- und Zuchtvereins äußerst schwer.

Wie kann geholfen werden?

  Wer den Verein bei den Zutrittskontrollen und damit bei der Öffnung des Vogelparks unterstützen möchte, kann sich per Mail direkt bei Peter Tiesler melden: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Konkret besteht die Aufgabe darin, die Kontaktdaten der Besucher aufzuschreiben und darauf zu achten, dass maximal 50 Personen gleichzeitig im Park sind. Je zwei Personen sollen die Zutrittskontrollen für zwei Stunden übernehmen. Geplant sind die Öffnungszeiten für Samstage und Sonntage jeweils von 14 bis 18 Uhr.

  Die Besucher müssen im Park Masken tragen und die Abstandsregeln einhalten. Dies liegt allerdings in deren Eigenverantwortung und muss nicht von den Zutrittskontrolleuren überprüft werden. Im Park ist der Weg als eine Art „Einbahnstraße“ ausgewiesen, sodass Gegenverkehr so weit wie möglich vermieden wird.

  Weiterhin sind auch Futterspenden, die auf dem Vorplatz des Parks am grünen großen Tor abgegeben werden können, eine große Hilfe für den Verein und die Tiere. Geldspenden können per Paypal oder Online-Überweisung getätigt werden. - Tatjana Rau

Zusätzliche Informationen