Aktuell

BUGA 23: Herstellung einer Grundwasser-Messstelle

Baubeginn: Mittwoch, 10.02.2021

Grundwasser-Messstelle liefert erforderliche Information über Wasserqualität und Grundwasserstand. Nach der Bundesgartenschau 2023 erfolgt die Versorgung des Augewässers über einen direkten Anschluss an den Neckar.

   Am Mittwoch, 10.2.2021, beginnt um 10 Uhr die Errichtung einer Grundwasser-Messstelle in der Feudenheimer Au. Die Arbeiten werden voraussichtlich vier bis fünf Arbeitstage beanspruchen.

   Benötigt wird die Grundwasser-Messstelle für die Herstellung des Augewässers im Rahmen der Neckar-Renaturierungsmaßnahme. Dieses Oberflächengewässer wird bis zur Bundesgartenschau im Jahr 2023 mit Grundwasser aus zwei geplanten Entnahmebrunnen im südöstlichen Teil der Au gespeist.

   Über die Grundwasser-Messstelle, die im Bereich der geplanten Brunnen errichtet wird, erhält man notwendige Information über die Beschaffenheit des Grundwassers und kann darüber hinaus die Grundwasserstände prüfen.

   Die wasserrechtliche Erlaubnis zur Errichtung einer Grundwasser-Messstelle hat die Wasser- und Bodenschutzbehörde der Stadt Mannheim am 14.10.2020 erteilt.

   Nach der Bundesgartenschau 2023 erfolgt die Wasserversorgung des Augewässers über einen direkten Anschluss an den Neckar, der im Rahmen der Renaturierungsmaßnahme umgesetzt wird. - Tanja Binder

Zusätzliche Informationen