Aktuell

2,1 Mio. Besucher werden zur BUGA 23 in Mannheim erwartet © Rendering: NorthernLight

BUGA 23: Onlinevortrag „Die Bundesgartenschau als Tourismus-Magnet“ am 25.02.2021

Wie eine Stadt in Bezug auf den Tourismus von einer Bundesgartenschau profitiert, erläutert Sibylle Eßer (DBG) - In Mannheim werden zur BUGA 23 von April bis Oktober rund 2,1 Mio. Besucher erwartet - Die Stadt profitiert nachhaltig: Die Stadtentwicklung erhält einen enormen Anschub, Arbeitsplätze werden geschaffen

   Die „BUGA 23: Plattform“ ist ein Ort der Begegnung, der Vernetzung und des Erfahrungsaustauschs. Experten referieren hier über die Leitthemen der BUGA 23 – Klima, Umwelt, Energie und Nahrungssicherung. Unter dem Titel „Die Bundesgartenschau als Tourismus-Magnet“ sprechen Sibylle Eßer, Karmen Strahonja und Michael Schnellbach am Donnerstag, 25.02.2021, um 18 Uhr, im Online-Vortrag im Rahmen der BUGA 23: Plattform.

   Gartenschauen haben in Deutschland eine lange Tradition. Seit der ersten 1951 in Hannover findet die Bundesgartenschau in der Regel alle zwei Jahre in verschiedenen deutschen Städten statt. Als touristische Attraktion locken sie viele Besucher an. Die BUGAs fungieren als wesentlicher Impulsgeber für die Identitätsbildung, sie prägen das Image der jeweiligen Stadt bzw. Region und stärken das Wir-Gefühl. Zu beobachten war dieser Einfluss bereits 1975 in Mannheim. Und auch 2023 wird Mannheim nachhaltig durch die BUGA geprägt. Großartiger Nebeneffekt ist der Zuwachs an Arbeitsplätzen.

   Um Mannheim als Ziel für touristische Städtereisen zu positionieren, wurde Anfang des Jahres 2021 die neue Tourismus Stadt Mannheim GmbH gegründet. Die positiven Effekte, die durch die BUGA 23 erwartet werden, sollen durch die GmbH nachhaltig genutzt werden, so dass sich Mannheim zukünftig als eine Hauptdestination der Städtereisenden in Deutschland zu etabliert.

   Wie es die die vergangenen Gartenschauen geschafft haben, Besucherzahlen im Millionenbereich anzuziehen, referiert Sibylle Eßer von der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft Bonn (DBG) im Online-Vortrag. Als ein maßgeblicher Erfolgsfaktor hat sich die enge Zusammenarbeit mit den jeweiligen örtlichen Tourismusverbänden sowie regionalen Presse- und Rundfunkanstalten erwiesen.

   Welche Chancen die BUGA 23 für die Stadt Mannheim beinhaltet, erläutern Karmen Strahonja, Geschäftsführerin der Stadtmarketing Mannheim GmbH, und Michael Schnellbach, Geschäftsführer der Bundesgartenschau-Gesellschaft Mannheim 2023 GmbH.

   BUGA 23: PLATTFORM - Donnerstag, 25. Februar 2021, 18 Uhr - Die Bundesgartenschau als Tourismus-Magnet - Online-Vortrag von Sibylle Eßer (Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Deutsche Bundesgartenschaugesellschaft), Michael Schnellbach (Geschäftsführer BUGA 23 gGmbH) und Karmen Strahonja (Geschäftsführerin Stadtmarketing Mannheim GmbH)

   Link: https://zoom.us/j/95165038508?pwd=cmF6SjdyckpKdTJXaVAzeHAvanBhZz09 - Webinar-ID: 951 6503 8508 - Kenncode: 006790 - Presse/Tanja Binder

Zusätzliche Informationen