Aktuell

Kreis Germersheim: Keine Lockdown-Maßnahmen trotz steigender Corona-Zahlen

 

Eine Positiv-Testung an Kreisschule

Aktuell steigt die Zahl der Corona-Infizierten im Landkreis Germersheim wieder an. Viele Reiserückkehrende und ein erhöhtes Testaufkommen haben dafür gesorgt, dass mit Stand 21. August 36 bestätigte positive Fälle innerhalb des Kreises gezählt wurden.

  Das ist allerdings kein Grund, Corona-Maßnahmen wieder zu verschärfen oder gar einen Lockdown zu verhängen, wie Landrat Dr. Fritz Brechtel versichert: „Die neuen Fälle beziehen sich fast ausnahmslos auf Reiserückkehrende und verteilen sich über das gesamte Kreisgebiet. Insofern ist es angebracht die sogenannte Inzidenzzahl zunächst differenziert zu betrachten und geringstmögliche Eingriffe auf angemessene Weise dort anzuordnen, wo tatsächlich eine Eindämmung des Infektionsrisikos erwirkt werden kann.“ 
 
   In zwei Schulen hat es in diesen Tagen Verdachtsmomente gegeben, wobei sich ein Fall am Germersheimer Goethe-Gymnasium inzwischen als negativ herausgestellt hat. Hingegen wurde das Kind einer Klasse einer ebenfalls im Kreis Germersheim gelegenen weiterführenden Schule als positiv getestet. Der Klassenverband wurde daraufhin in Quarantäne geschickt. Kinder und Lehrer werden derzeit auf das Virus getestet.

  Da an der Schule auch im Pausenbetrieb organisatorische Vorkehrungen getroffen wurden, die das Einhalten von Abstandsregeln erleichtert haben, ist im Moment nicht davon auszugehen, dass durch das Kind weitere Ansteckungen außerhalb des Klassenverbandes vorgenommen wurden. - Michael d‘Aguiar/Kreisverwaltung Germersheim

Zusätzliche Informationen