Aktuell

GBS: Bisheriger Vorsitzender Walter Feiniler im Amt bestätigt

Thomas Kleinböhl folgt auf den langjährigen Baugenossen Rainer Wieland / Konstituierung des Aufsichtsrats der GBS abgeschlossen

Speyer. - Das Genossenschaftsparlament der Baugenossenschaft (GBS) hat in der Vertreterversammlung am 6. Oktober 2021 in zwei Wahlgängen sechs von insgesamt neun Aufsichtsratsmitgliedern gewählt.

   Im vergangenen Jahr ist die Amtszeit der Aufsichtsräte Rudolf Müller, Karl-Heinz Weinmann und Rainer Wieland ausgelaufen. Pandemiebedingt musste die Wahl verschoben werden. Entgegen der Satzung beträgt die Amtszeit der zu wählenden Aufsichtsräte nur zwei Jahre, also ein Jahr weniger als in der Satzung steht und endet mit dem Schluss der ordentlichen Vertreterversammlung im Jahr 2023.

   Rainer Wieland konnte wegen Überschreitung der Altersbegrenzung nicht wiedergewählt werden. Eine Wiederwahl der beiden anderen Aufsichtsratsmitglieder war zulässig. Neben den bisherigen Aufsichtsratsmitgliedern Herr Müller, welcher seit 2003 Mitglied im Aufsichtsrat ist und Herr Weinmann (seit 1999 Mitglied im Aufsichtsrat), wurde Thomas Kleinböhl fristgerecht für eine Kandidatur in den Aufsichtsrat vorgeschlagen. Es gab keine weiteren Wahlvorschläge. Im Ergebnis wurden alle zur Verfügung stehenden Kandidaten gewählt.

   Somit steht der Zimmerer- und Dachdeckermeister Kleinböhl von der Dachdeckerei Kleinböhl als neuestes Mitglied dem Gremium zur Verfügung. Mit dem Wahlspruch „Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mir durch Ihre Stimme die Chance geben würden, meine Kenntnisse und Erfahrung in die Arbeit des Aufsichtsrates einzubringen und damit die Weiterentwicklung der GBS zu unterstützen“ konnte er die Vertreter von seinen Absichten überzeugen.

   Im zweiten Wahlgang wurden Christa Berlinghoff, seit 2018 Mitglied im Aufsichtsrat, Walter Feiniler, seit 2003 Mitglied im Aufsichtsrat und Gabriele Tabor, seit 2003 Mitglied im Aufsichtsrat, im Amt bestätigt. Deren Amtszeit beträgt satzungskonform drei Jahre und endet mit
dem Schluss der ordentlichen Vertreterversammlung im Jahr 2024.

   Zusammen mit den langjährigen Mitgliedern Frank Arbogast, Karl-Heinz Brech und Martin Flörchinger nimmt der Aufsichtsrat ab sofort seine Arbeit auf. In einer konstituierenden Sitzung wurde als Aufsichtsratsvorsitzender Walter Feiniler gewählt, seine Stellvertretung übernimmt Rudolf Müller.

   Christa Berlinghoff übernimmt die Aufgabe der Schriftführerin und wird von Karl-Heinz Brech vertreten. Ebenso wurden die Mitglieder des Prüfungs- und Bauausschusses festgelegt. - Presse/GBS/Feiniler/Pastor

Zusätzliche Informationen