Aktuell

Oasen des Glücks

21. Internationales Straßentheaterfestival Ludwigshafen vom 29. bis 31. Juli 2022

Ludwigshafen. - Vier Spielstätten, drei Tage volles Programm – Theaterkunst erobert beim Internationalen Straßentheaterfestival vom 29. bis zum 31. Juli 2022 das Ludwigshafener Stadtzentrum. Offiziell eröffnet wird der Programmreigen am Freitag, 29. Juli um 17 Uhr mit dem Stück "Mirage (A Day of Celebration)" auf dem Europaplatz.

   Die enorme Vielfalt der Darbietungen, die begeisternde Qualität der Programmangebote und der ganz besondere Charme machen das Internationale Straßentheaterfestival des Kulturbüros der Stadt Ludwigshafen seit über zwei Jahrzehnten zum heiß ersehnten Publikumsliebling im Ludwigshafener Kultursommer.

   "Wir sind nach der zweijährigen Zwangspause einfach froh, dass wir in diesem Sommer wieder an bewährte Traditionen anknüpfen und gemeinsam das weit über die Region hinaus renommierte Internationale Straßentheaterfestival begehen können. Wir freuen uns auf viele gut gelaunte Gäste, die sich mit uns an den vielen Darbietungen erfreuen", so Bürgermeisterin Prof. Dr. Cornelia Reifenberg.

   "Das Straßentheaterfestival zählt zu den Höhepunkten im Ludwigshafener Kultursommer. Mitten im städtischen Leben verwandelt es Straßen und Plätze in eine große Theaterbühne. Als langjähriger Unterstützer des Festivals freue ich mich auf spannende, kreative und abwechslungsreiche Tage mit überraschenden Erlebnissen, bei denen sich Künstler und Zuschauer hautnah begegnen werden", erklärt Oliver Kolb, Vorstandsmitglied der Sparkasse Vorderpfalz.

   Mit vier bespielten Plätzen – Europaplatz, Bürgerhof, Platz der deutschen Einheit und erstmals als ausgewiesenes Festivalzentrum der Karl-Kornmann-Platz – und 14 Shows ist das Festival etwas kompakter gehalten als in den Vorjahren. Poesievoll einladend klingen die Bezeichnungen der Aktionsräume, die den Gästen zugleich eine inhaltliche Orientierungshilfe bieten: Die "Oase des Glücks" auf dem Europaplatz entführt in eine Welt voller Farben, Lieder, Rhythmen und Emotionen. Mit dabei: die niederländische Waschanlage "Car Wash" und die schweizerische Joshua Monten Dance Company, die in "The Pursuit of Happiness" auf tänzerisch-beschwingte Weise dem Glück nachstellen.

   Der "Comedy Club" am Bürgerhof ist als "schrägste" Bühne des Festivals konzipiert. Sylvain Pomme wird dort als Syporcircus seine clownesken Kapriolen treiben, die belgischen Gruppen Cie Balancetoi und Sitting Duck Akrobatik und Witz kombinieren. Die Grenzen des menschlich Machbaren werden in der Wettkampfarena auf dem Platz der deutschen Einheit vor der Rhein-Galerie ausgelotet.

   Für Waghalsigkeit stehen die beiden "Großmütter" von Cie Zania, die gegen den Zahn der Zeit anradeln sowie das rumänische Tangaj Collective mit einem schier endlosen Headbanging auf Rollschuhen. Die australische Gruppe Gravity and Other Myths stellt in ihrer vielfach ausgezeichneten Weltklasse-Akrobatik Show hautnah die Gesetze der Schwerkraft auf den Kopf.

   Das Festivalzentrum auf dem Karl-Kornmann-Platz bildet diesjährig den Rahmen für einen genreübergreifenden Mix aus Musik, Theater und Austausch. Das inklusive Theater Stap aus Belgien, die polnischen Muzikanty, die genderqueeren Musiker*innen des Queer-Bow-Fests und – als Festabschluss am Sonntag, den 31. Juli um 17:30 Uhr – die israelische Hip-Hopperin J. Lamotta: Dem Reichtum an künstlerischer Performance sind beim 21. Internationalen Straßenfestival keine Grenzen gesetzt.

   Den Auftakt ins diesjährige Programm gestaltet am Freitag, 29. Juli, 17 Uhr, das französische Ensemble Cie Dyptik mit seiner neuen Produktion "Mirage (A Day of Celebration)" auf dem Europaplatz. Das Tanzstück spielt in einem Flüchtlingslager im Westjordanland, wo die Menschen mit einem traditionellen Tanz Ungerechtigkeiten und Gewalt anprangern. Das Stück ist ein
Aufruf zur Vereinigung und Liebe, gegen das Absurde des Krieges.

   Programme sind im Kulturbüro der Stadt Ludwigshafen, bei der Tourist-Information Ludwigshafen, beim Bürgerservice und in den Geschäftsstellen der Sparkasse Vorderpfalz erhältlich, telefonisch bestellbar unter 0621 504-2888 und als Download unter www.ludwigshafen.de verfügbar.

   Das Internationale Straßentheaterfestival wird von der Sparkasse Vorderpfalz und dem Ministerium für Familie, Frauen, Kultur und Integration Rheinland-Pfalz finanziell unterstützt. - Presse/Stadt Ludwigshafen

Zusätzliche Informationen