Aktuell

Freuen sich, dass das Unternehmen Werbeheld nun zur Landauer Fairtrade-Familie gehört: Bürgermeister Dr. Maximilian Ingenthron, Annette Liebel von der städtischen Agenda, Ferdinand Schupp vom neuen Partner Werbeheld sowie Barbara Weyrauch vom Landauer Weltladen (v. l.). © Stadt Landau

Gemeinsam für fairen Handel

Unternehmen Werbeheld als offizieller Unterstützer der Fairtrade-Stadt Landau willkommen geheißen

Zuwachs für die Landauer Fairtrade-Familie: Als neuestes und insgesamt 26. Mitglied konnte die Initiative „Fairtrade-Stadt Landau“ jetzt das Unternehmen Werbeheld im Kreis ihrer Unterstützerinnen und Unterstützer begrüßen. Bürgermeister Dr. Maximilian Ingenthron, Barbara Weyrauch vom Landauer Weltladen und Annette Liebel von der städtischen Lokalen Agenda überreichten die mit „Wir sind dabei“ überschriebene Urkunde an Inhaber Ferdinand Schupp.

  „Herzlich willkommen im wachsenden Kreis der Institutionen, Vereine, Initiativen und Unternehmen, die den Gedanken der fairen Produktion und des fairen Handels fördern und aktiv zu dessen Verbreitung beitragen“, richtete Dr. Ingenthron seine Worte an den neuen Unterstützer. „Mit seiner Spezialisierung auf nachhaltige Werbeartikel aller Art bekennt sich Ferdinand Schupp mit seinem Unternehmen Werbeheld klar im Sinne unserer Initiative. Seit Kurzem bietet er seine Produkte in Kooperation mit natureOffice auch klimaneutral an.“ Der Bürgermeister freue sich zu sehen, wie die beharrliche Arbeit aller Mitglieder der Fairtrade-Familie Früchte trage. „Gemeinsam sind wir stark, gemeinsam wollen wir noch mehr Fairness in Produktion, Handel und Konsum erreichen. Und wir freuen uns auch künftig über weitere Unterstützerinnen und Unterstützer!“

  Die Stadt Landau darf sich seit 2018 Fairtrade-Stadt nennen. Dem vorausgegangen war ein langjähriger Prozess, in dessen Verlauf die Stadt verschiedene Kriterien erfüllen musste, darunter ein positiver Stadtratsbeschluss sowie die Unterstützung des Einzelhandels, der Gastronomie und der Medien. In diesem Frühjahr erfolgte die Rezertifizierung mit dem Label.

  Der lokalen Steuerungsgruppe, die den Prozess zur Verleihung des Fairtrade-Siegels begleitet hat, gehören neben Bürgermeister Dr. Ingenthron unter anderem die städtische Lokale Agenda, die Unternehmensgruppe Kissel, der real Markt, der Verein Partnerschaft Faire Welt, die protestantische Stiftskirchengemeinde und die katholische Kirchengemeinde Mariä Himmelfahrt an. Die Mitglieder betreuen die Landauer Fairtrade-Kampagne bis heute – und freuen sich über die große Unterstützung von starken Partnerinnen und Partnern.

  Interessierte Personen, Vereine, Organisationen, Institutionen und Unternehmen, die ebenfalls an einer Zusammenarbeit mit bzw. an der Unterstützung der Landauer Fairtrade-Kampagne interessiert sind, können sich gerne direkt an die Stadtverwaltung wenden. Ansprechpartnerin ist Annette Liebel von der Lokalen Agenda des Umweltamts: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bzw. 0 63 41/13 35 02. - Stadt Landau

Zusätzliche Informationen