Aktuell

Stefan Krumm-Dudenhausen © FW/NW.

Wahlkreis 208: Stefan Krumm-Dudenhausen will nach Berlin

Bundestagswahl 2021 (Teil 6)

Stefan Krumm-Dudenhausen kandidiert im Wahlkreis 208 (Speyer, Neustadt, Landkreis Bad Dürkheim, Schifferstadt, Otterstadt, Waldsee und Römerberg-Dudenhofen) für die Partei FREIE WÄHLER. Der Werkzeugmechaniker (49) aus dem Sauerland ist verheiratet, hat drei Kinder, wohnt in Neustadt an der Weinstraße und arbeitet seit 20 Jahren als Veranstaltungstechniker im Saalbau in Neustadt an der Weinstraße.

  Der Kandidat der FW ist zudem Züchter im Schweizer Sennenhund Verein (SSV), seit 2014 Mitglied der FWG-Neustadt und seit 2016 im Vorstand als Schriftführer tätig. „Mitglied der FREIEN WÄHLER wurde ich im Jahr 2020, bei der letzten Landtagswahl war ich im Wahlkreis als Ersatzkandidat aufgestellt“, sagt Krumm-Dudenhausen. Er engagiert sich im Stadtrechtsausschuss, Ortsbeirat Neustadt-Diedesfeld und im Hauptausschuss der Stadt Neustadt an der Weinstraße.

   Stefan Krumm-Dudenhausen: „Für folgende Themen werde ich mich einsetzen: für den Ausbau erneuerbarer Energien, dabei jedoch die verschiedenen Standortgegebenheiten betrachtend, möchte ich unterstützen. Hier steht für mich jedoch das UNESCO-Biosphärenreservat Pfälzerwald und der dort geplante Ausbau von Windkraftanlagen im Widerspruch. Der mit der Digitalisierung verbundene Breitbandausbau mit Glasfaser hat mich auf kommunaler Ebene in die politische Mitarbeit gebracht. Gerade die letzten Monate haben die Wichtigkeit dieses Themas gezeigt. Weitere Themen, die ich gerne nach Berlin tragen möchte, sind der Kommunaler Finanzausgleich, bezahlbarer Wohnraum, steuerliche Begünstigungen von Familien, Wertschätzung und Stärkung der Pflegeberufe, Unterstützung des Ehrenamtes. Als Wahlkreiskandidat ist es mir wichtig, dabei den Kontakt zur Wählerschaft zu suchen und zu bewahren. Die FREIEN WÄHLER haben als Partei der Mitte ihre Wurzeln in der Kommunalpolitik und werden mit dem Einzug in den Bundestag den engen Kontakt zu den Bürgern und der Kommunalpolitik wahren.“

 

 

14 Fragen an Stefan Krumm-Dudenhausen:

   1. Was würden Sie heute tun wenn morgen die Welt untergeht? - Ein letztes Mal mich mit meiner ganzen Familie und guten Freunden treffen, um den Tag gemeinsam zu genießen.

   2. Welche wäre Ihre Henkersmahlzeit? - Das Essen selber wäre für mich eher nebensächlich (Currywurstmit Pommes), wichtiger sind die Personen, die dabei anwesend sind.

   3. Mit wem würden Sie gerne essen gehen? - Mit meiner Familie gemütlich außerhalb der eigenen vier Wände, wenn dies wieder möglich ist.

   4. Welche ist Ihre Lieblingsfarbe? - Blau.

   5. Wem können Sie nicht widerstehen? - Meinen drei Kindern.

   6. Wo möchten Sie wohnen, wenn Sie wegziehen müssten? - Aus der Toskana der Pfalz in die Toskana.

   7. Welche sind Ihre Stärken? - Ich setze gerne Ideen in die Tat um und bringe Dinge in Bewegung. Wenn ich dabei hinfalle, steh ich wieder auf! Und verfolge meine Ziele weiter.

   8. Welche sind Ihre Schwächen? - Meine Detailverliebtheit nimmt manchmal zu sehr die Zeit für andere Dingein Anspruch.

   9. Wer ist ein Held? - Jeder ist ein Held, der sich für andere einsetzt und sich dabei nicht in den Vordergrund drängt.

   10. Was ist Glück? - Wenn man seine eigene Mitte gefunden hat und mit sich selbst im Reinen ist.

   11. Was hat Sie in Ihrer Jugendzeit am meisten fasziniert, beeindruckt, begeistert? - Die aufkommende Computertechnik (C64) aber auch das Schrauben an Autos.

   12. Wer ist Ihr politisches Vorbild? - Politiker, die authentisch und bodenständig sind.

   13. Ihr Lebensmotto? - Mit einem gesunden Menschenverstand Entscheidungen treffen, mich dafür einsetzen, wovon ich überzeugt bin. Die gesteckten Ziele verfolgen, auch wenn der Weg dorthin steinig ist und nicht immer geradeaus verläuft.

   14. Ihr Sternzeichen? - Fische.

 

   Mit Stefan Krumm-Dudenhausen hat Bernhard Bumb Kontakt aufgenommen. Zu den Teilen 1 bis 5 (Hannah Heller/Grüne, Bianca Hofmann/FDP, Thomas Stephan/AfD , Isabel Mackensen/SPD) auf der Startseite/Speyer-Report bei Suchen eingeben: Bundestagswahl 2021

 

 

 

 

Zusätzliche Informationen