Aktuell

MS Polarstern © SGD Süd

Leinen los für die Polarstern

Riesen-Weinkiste der SGD Süd schippert Richtung Neumayer-Station III

Für die große Weinkiste, die der Präsident der Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd, Prof. Dr. Hannes Kopf, im August vernagelt und auf die Reise geschickt hat, geht es jetzt tatsächlich los in Richtung Neumayer-Station III in der Antarktis.

  Die Kiste wurde im Sommer von der SGD Süd aus nach Bremerhaven zum Alfred-Wegener-Institut gebracht. Am 20. Dezember wird das Forschungsschiff Polarstern im Heimathafen Bremerhaven ablegen und nimmt Non-Stop-Kurs in Richtung Atka-Bucht in der Antarktis. Mit an Bord ist die große Weinkiste mit 70 Flaschen erlesenen Weinen und Sekten, die von Pfalzwein e.V. und Rheinhessenwein e.V. für das Überwinterungsteam der Neumayer-Station III zur Verfügung gestellt wurden.

  Außerdem hatte Präsident Kopf auch noch Weine des "Afrika-Viertel-Vereins" in Neustadt mit in die Kiste gepackt sowie Zellertal-Secco. Im Neustadter Afrikaviertel erinnert ein Denkmal an Georg von Neumayer, der in Neustadt an der Weinstraße lebte. Der Zellertal-Secco hat den Bezug zum Geburtsort Neumayers in Kirchheimbolanden.

  Wenn die MS Polarstern in der Atka-Bucht an der Schelfeiskante angelegt hat, wird die gesamte Ladung - darunter das Patengeschenk des SGD Süd-Präsidenten - mit Pistenraupen und Schneescootern zur zehn Kilometer entfernten Neumayer-Station III gebracht. In diesem Jahr hat sich das Alfred-Wegener-Institut wegen der Corona-Pandemie besondere Maßnahmen überlegt.

  Es gilt auf jeden Fall, das Einschleppen des Corona-Virus in die Antarktis und somit auch an die Neumayer-Station III zu verhindern. Wie das Alfred-Wegener-Institut mitteilt wurde das Überwinterungsteam bisher mit dem Flugzeug von Südafrika aus in die Antarktis gebracht. In diesem Jahr wird das Überwinterungsteam der Station und technisches sowie wissenschaftliches Personal zur Wartung und Instandhaltung der Station mit der MS Polarstern auf den Südkontinent reisen. Das Forschungsschiff hat also die Weinkiste des SGD Süd-Präsidenten, Material, Treibstoff und Personal an Bord.

  "Ich habe bereits jetzt schon gehört, dass sich das Überwinterungsteam auf die Weinkiste, die ich auf die Reise gebracht habe, freut", so Präsident Hannes Kopf. Präsident Kopf betont: "Ich pflege diese Tradition ganz besonders gerne, weil ich der Auffassung bin, dass der Pfälzer Forscher Georg von Neumayer mit seinen Forschungsarbeiten gewürdigt und in Erinnerung behalten werden sollte. Seit der Gründung einer Patenschaft durch die damalige Bezirksregierung Rheinhessen-Pfalz im Jahre 1984 wird dieser Weingruß an das Überwinterungsteam der Neumayer-Station in die Antarktis geschickt. Der Pfälzer Georg von Neumayer ist Namensgeber der Station an der Schelfeiskante. Er wurde in Kirchheimbolanden geboren, lebte in Neustadt an der Weinstraße und hatte eine Sommerresidenz in Weisenheim am Berg." - SGD Süd

Zusätzliche Informationen