Aktuell

Breitbandausbau im Landkreis Germersheim geht weiter

„Das Internet spielt heute bei der Arbeit, wie auch im Privatleben, eine große Rolle und der Bedarf an höheren Breitbandgeschwindigkeiten wächst ständig. Auch während der Corona-Pandemie, in der häufig das Homeoffice ausgeweitet wurde und erstmals Homeschooling nötig war, wurde die große Bedeutung des Internets wiederum sehr deutlich“, sagt Landrat Dr. Fritz Brechtel.

  „Bereits am 5. Dezember 2019 wurde der Kooperationsvertrag zum Breitbandausbau zwischen der Deutschen Telekom und dem Landkreis Germersheim unterzeichnet, nun geht es im Landkreis Germersheim weiter mit dem Breitbandausbau“, so Brechtel.

  Aktuell hat Landrat Brechtel alle Verbands- und Stadtbürgermeister angeschrieben und darüber informiert. In einem weiteren Schritt werden demnächst die Immobilieneigentümer angeschrieben und auf die Möglichkeiten der Anbindung hingewiesen. Brechtel: „Und noch vor Jahresende wird der Baustart in der ersten Gemeinde stattfinden.“

  Das Projekt umfasst die Glasfaserversorgung von rund 1.200 bislang unterversorgten Anschlüssen in 16 Gemeinden des Landkreises, darunter etwa 330 Unternehmen und 30 Schulen. Durch die geplante FTTH-Versorgung (Fibre To The Home), bei der das Glasfaserkabel bis ins Gebäude verlegt wird, können in Zukunft Internet-Geschwindigkeiten im Gigabereich angeboten werden.

  Die Nutzer erhalten Zugang zu vielen breitbandigen Dienstleistungen in den Bereichen Kommunikation, Multimedia, Smart Home, etc. Voraussetzung dafür ist, dass die Immobilieneigentümer mit der Deutschen Telekom einen Herstellungsauftrag zum kostenlosen Anschluss des Hauses bzw. des Firmengebäudes schließen. „Nutzen Sie diese Möglichkeit auf schnelleres Internet“, sagt Brechtel. - Claudia Seyboldt

Zusätzliche Informationen