Aktuell

Isabel Mackensen. - Bild © Deutscher Bundestag

Die Waldprämie kommt

Inzwischen verabschiedete der Deutsche Bundestag ein Gesetz um die Auszahlung der Corona Hilfen für Maßnahmen in unseren heimischen Wäldern in Höhe von 500 Millionen Euro zügig zu ermöglichen. Diese Hilfen werden in den deutschen Wäldern, die stark unter den vergangenen Trockenjahren, Unwettern und Schädlingsbefall leiden, dringend benötigt.

  Die waldpolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, Isabel Mackensen: "Ich bin sehr froh, dass wir dieses Gesetz im Parlament mit breiter Mehrheit fast aller Fraktionen auf den Weg bringen konnten und damit den Wäldern vor Ort schnelle Hilfe zukommen lassen können, denn das dritte Trockenjahr in Folge, Stürme und der Borkenkäferbefall sind überall deutlich sichtbar. Wichtig ist es mir für die Förderrichtlinie zudem, dass die Voraussetzung für die Waldprämie die nachhaltig zertifizierte Waldbewirtschaftung ist und dass ökologisch besonders hochwertige Zertifizierungssysteme bessergestellt werden."

  Die schnelle Abwicklung der finanziellen Zuwendungen übernimmt hierbei die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe, ein Verein, der als Projektträger fungiert und das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft bei angewandter Forschung und Entwicklung im Bereich der nachhaltigen Erzeugung und der Nutzung nachwachsender Rohstoffe, unterstützt.

  Mackensen: "Die Waldprämie als Corona-Soforthilfe ist als schnelle Unterstützung für die Jahre 2020 und 2021 gedacht. Langfristig braucht es aber neue Konzepte, um die nachhaltige Bewirtschaftung unserer Wälder und deren Ökosystemleistungen sicher zu stellen." - Presse/Büro Isabel Mackensen

 Mehr zum Thema: https://dbtg.tv/fvid/7481952

 Für Rückfragen: Büro und MdB Isabel Mackensen/Tel.: 030 - 227 77940

Zusätzliche Informationen