Aktuell

Eine von 64 Seilbahn-Gondeln wird auf dem Münzplatz stehen und sich in prächtigem Blütenkleid präsentieren. Bild © Doppelmayr Seilbahnen

365 Tage bis zur BUGA 23 - Der Countdown läuft - Beste Aussichten für Vorfreude - Beste Aussichten für alle

Gondel wird zum blumengeschmückten Selfie-Motiv / Mobiler Ticketshop eröffnet am Paradeplatz / On stage: Gringo Mayer, Katja Friedenberg und NIKRA

   Mannheim. - Mit einem lebhaften Fest am Münzplatz und einer neuen mobilen Vorverkaufsstelle am Paradeplatz zeigen das BUGA 23-Team und das Team der Tourismus Stadt Mannheim GmbH, wie bunt der Countdown bis zum eröffnungstag wird. Eingeladen sind alle Mannheimer und die ganze Region, um 365 Tage vor Eröffnung der BUGA 23 am Donnerstag, 14. April 2022 die Vorfreude auf den BUGA 23-Sommer zu feiern.

   Mit dem Fest startet der Dauerkartenvorverkauf, deren Erwerb sich lohnt, denn alle rund 5.000 Veranstaltungen der BUGA 23 sind im Preis inbegriffen und natürlich die Seilbahnfahrten vom Luisenpark zum Spinelligelände. Eine von 64 Seilbahnkabinen, die 2023 zwischen beiden Parks die Besucher*innen transportieren werden, ist am Münzplatz mit dabei.

   Die Gondel wird gewiss zum Symbol der BUGA 23 und gerät zum Start des Countdowns zum blumigen Fotomotiv für Selfie-Fans. Hinzu kommt Musik von den Crazy Horns, die virtuos, mit unwiderstehlichem Groove, spannende Geschichten erzählen. Die Eis-Manufaktur Fontanella hat drei Eissorten kreiert, mit dem Start des Countdown können die Bürger entscheiden, welcher Geschmack das BUGA 23-Eis wird. Dazu kann es am Münzplatz kostenfrei probiert werden.

   Wer sich an einer der Vorverkaufsstellen am Paradeplatz, am Münzplatz, der Touristinformation am Bahnhof oder im Luisenpark eine Dauerkarte kauft, bekommt einen kleinen Frühlingsgruß für Balkon oder Garten dazu. Kinder haben Gelegenheit, sich ihre eigene BUGA 23-Minigondel zu basteln.

   Als offizielle Redner haben sich Staatssekretärin Sabine Kurtz, vom Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Baden-Württemberg, und Mannheims Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz angesagt. Geschäftsführer Michael Schnellbach freut sich sehr auf diesen Tag: „Es ist großartig, was wir in den letzten 24 Monaten auf Spinelli und im Luisenpark geschafft haben. Alle arbeiten mit Hochdruck daran, eine außergewöhnliche Bundesgartenschau vorzubereiten, die sich ins Gedächtnis der Mannheimer brennen wird und durch die Umsetzung des Grünzugs Nordost nachhaltig erlebbar sein wird. Dass wir die ersten Dauerkarten für dieses Großereignis verkaufen können, ist ein ganz besonderer Meilenstein“.

   Schnellbach weist darauf hin, dass der Kauf einer Dauerkarte mehr beinhaltet als nur den Eintritt zur Bundesgartenschau und damit in die beiden Parks. Inbegriffen seien rund 5.000 Veranstaltungen, von Joris, über das Joy Fleming-Musical, bis hin zu einem umfangreichen Campus- sowie Kinderprogramm.

   „365 Tage bis zur BUGA 23. Der Countdown läuft. Beste Aussichten für Vorfreude. Beste Aussichten für alle“, fasst Michael Schnellbach zusammen.

   Wie würden die Hits von Joy Fleming klingen, wenn sie von aktuellen Hoffnungsträgern der Mannheimer Szene aus unterschiedlichen Genres interpretiert werden? Die Musiker Gringo Mayer, Katja Friedenberg und NIKRA werden einem selbst gewählten Joy Fleming Song den eigenen, unverwechselbaren, Stempel aufzudrücken. Uraufführung am 14.04. gegen 11.45 Uhr auf dem Münzplatz.

   Die BUGA 23 ist Ziel für Pflanzen- und Blumenfans. Ein Jahr vor der Eröffnung gibt es deshalb den Pflanzentalk mit Tipps für den eigenen Garten und Balkon mit Lydia Frotscher, der Ausstellungsbevollmächtigten der Deutschen Bundesgartenschau Gesellschaft und Torsten Brämer, Gründer Deutschlands größter Facebook-Garten-Community „Wir sind Garten“.

   „Das Programm an diesem Tag zeigt einen kleinen Ausschnitt von dem, was wir 2023 auf der Bundesgartenschau an Erlebnissen für die Besucher bieten. Dabei geht es um Spaß und Unterhaltung, ebenso, wie um Information und mögliche Lösungen dafür, unser Leben mit Freude nachhaltiger zu gestalten“, erklärt Michael Schnellbach, Geschäftsführer der Bundesgartenschau Mannheim 2023 gGmbH.

   Bevor das Fest am Münzplatz beginnt, ist um 10 Uhr die Eröffnung des mobilen Ticketshops am Paradeplatz durch Karmen Strahonja, Geschäftsführerin der Stadtmarketing Mannheim GmbH und der Tourismus Stadt Mannheim GmbH und Dr. Peter Kurz. Sobald offiziell eröffnet ist, verkauft BUGA 23-Geschäftsführer Michael Schnellbach die erste Dauerkarte an Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz.

   „Die Bundesgartenschau wird auf die ein oder andere Weise im kommenden Jahr immer sichtbarer in der Stadt. Da ist es besonders wichtig, dass es in der Innenstadt eine eigene Verkaufsstelle gibt. Denn als sympathischer Imageträger kann die BUGA 23 langfristig auf Mannheim und auf die Region als attraktive touristisch nachhaltige Destination einzahlen“. erklärt Karmen Strahonja.

   Michael Schnellbach begrüßt die Eröffnung der mobilen Verkaufsstelle: „Ich freue mich sehr, dass wir schon jetzt - genau 365 Tage vor dem Beginn der Bundesgartenschau - mit einer besonderen Verkaufsstelle mitten auf Mannheims zentralstem Platz präsent sind - die Vorfreude auf die BUGA 23 in Mannheim weiterwachsen lassen“.

   Über zwei Millionen Gäste werden zur BUGA 23 erwartet – und viele von Ihnen werden zum ersten Mal die Stadt Mannheim besuchen. Die Bundesgartenschau ist damit auch ein Turbo für den Mannheimer Tourismus, wie Karmen Strahonja, die Geschäftsführerin der Stadtmarketing Mannheim GmbH und der neu gegründeten Tourismus Stadt Mannheim GmbH betont: "Die BUGA 23 etabliert Mannheim als eines der deutschen Top-Reiseziele im Jahr 2023 und die Jahre danach”. - Corinne Brod

Zusätzliche Informationen