Aktuell

© BUGA 23

BUGA23: Der SWR ist Medienpartner

Multimediales Studio in der U-Halle / ARD-Pfingstgottesdienst von der BUGA 23 / Medienpartner mit Anspruch

Der SWR und die Bundesgartenschau Mannheim 2023 gGmbH sind jetzt Medienpartner. Eine entsprechende Vereinbarung unterzeichneten Landessenderdirektorin Stefanie Schneider und Lothar Hasl, Leiter der Hauptabteilung Kommunikation sowie der Bundesgartenschau-Geschäftsführer Michael Schnellbach.

   Stefanie Schneider betont, dass die Bundesgartenschau nicht nur für Mannheim eine besondere Veranstaltung ist, sondern die Menschen in ganz Baden-Württemberg interessiert. Deshalb wird der SWR vor Ort ein eigenes multimediales Studio einrichten und in Fernsehen, Radio sowie Online-Angeboten über die vielfältigen Themen einer Bundesgartenschau berichten. Der SWR nutzt die Gelegenheit, mit seinen vielfältigen Angeboten die erwarteten 2 Millionen Besucher von der Qualität des öffentlich-rechtlichen Rundfunks zu überzeugen. Die hochwertigen Produktionen und Livesendungen, wie z.B. der ARD-Pfingstgottesdienst und die Eröffnungssendung sind nur ein Teil davon.

   Lothar Hasl hat jetzt schon angekündigt, mit großen sowie auch kleinen, aber feinen Veranstaltungen dort aufzuschlagen. Einige Events sind auch schon terminiert, wie z.B. die SWR1 Pfännle bereits in diesem Jahr am 11.09.22. Auf der BUGA 23, soviel steht schon fest, wird es die SWR4 Schlagerparty mit Beatrice Egli geben oder SWR1 Pop & Poesie. Weitere Events wie Auftritte der SWR Big Band mit prominentem Gast oder das SWR Familienfest sind in der Planung.

   „Indem wir auch mit dieser Medienpartnerschaft die besondere Bedeutung des Kultur- und Veranstaltungsprogramms und die regionalen Bezüge herausstreichen, heben wir unser Programm auf eine neue Ebene: Wir bedienen das gesamte Spektrum von hochkarätigem Theater über Pop und Jugendkultur bis hin zu Schlager. Wir bringen Stars und wir entwickeln Stars. Jede, jeder einzelne der erwarteten 2 Millionen Besucher und Besucherinnen soll sich angesprochen fühlen!“, betont Fabian Burstein, der Kurator des Kulturprogramms LEBENSKUNST auf der BUGA 23.

   Michael Schnellbach, Geschäftsführer der Bundesgartenschau 2023 in Mannheim unterstreicht: „Der SWR ist ein Medienpartner mit Anspruch und Reichweite. Gemeinsam gestalten wir ein attraktives Programm für alle Zielgruppen. Und die BUGA 23 bietet Gelegenheit, das Thema Nachhaltigkeit auf kreative, anschauliche Art und Weise zu den Menschen zu bringen und dazu in Austausch zu kommen. Hierfür ist der SWR ein idealer Partner“.

   Doch damit nicht genug. Während des Ausstellungszeitraumes von April bis Oktober 2023 werden die aktuellen SWR Programme immer wieder von der BUGA 23 und deren besonderen Aktivitäten berichten - in den Unterhaltungsformaten aber auch in den Magazinen in Hörfunk und Fernsehen. So werden SWR1 und SWR4 wöchentlich aus dem Gläsernen Studio senden. Eine große Herausforderung in der aktuellen multimedialen Umsetzung wird das Ereignis sein für die Kollegen im Studio Mannheim.

   Die Bundesgartenschau wird auch in der aktuellen Berichterstattung für Fernsehen, Hörfunk und Online durch das Studio Mannheim-Ludwigshafen eine wichtige Rolle spielen.  „Wir freuen uns auf die Begegnung mit vielen Menschen und interessanten Themen, für unsere Sendungen und Programme“, so die Studioleiterin Dagmar Schmidt. - Corinna Brod

Zusätzliche Informationen